McDonald's Omnicom gewinnt US-Kreativetat des Fast-Food-Riesen

Montag, 29. August 2016
McDonald's hat sich in den USA eine neue Kreativagentur gesucht
McDonald's hat sich in den USA eine neue Kreativagentur gesucht
Foto: McDonald´s

McDonald's schlägt in den USA ein neues Kapitel in seiner Werbegeschichte auf. Nach 35 Jahren muss Leo Burnett den Kreativetat des Fast-Food-Riesen abgeben. Das berichtet AdAge. Neuer Etathalter wird Omnicom. Die Gruppe wird in Chicago eine neue Agentur aufbauen, die ausschließlich für McDonald's tätig sein wird.
Omnicom setzte sich in einem mehrmonatigen Pitch um den Vorzeigeetat durch, der von Wendy Clark, CEO von DDB in Nordamerika persönlich geleitet wurde. Dabei konnte das Netzwerk vor allem mit seinem umfassenden Kommunikationskonzept punkten: "Omnicom hat eine Agentur der Zukunft für uns gebaut", sagte McDonald's Chief Marketing Officer Deborah Wahl gegenüber AdAge.  "Diese Agentur hat Digital und Data im Herzen und sorgt dafür, dass wir in einer ganz neuen Qualität auf unsere Kunden eingehen können."
Die neue Agentur wird ihre Arbeit zum 1. Januar 2017 aufnehmen. Sitz der Unit wird Chicago, wohin auch McDonald's spätestens 2018 seinen Hauptsitz verlegen wird. Derzeit befindet sich die Zentrale des Burgerriesen in Oak Brook, einem ländlichen Vorort von Chicago.

An dem Pitch hatten neben Omnicom auch die Leo-Burnett-Mutter Publicis und WPP teilgenommen. In Deutschland ist seit Herbst 2014 Leo's Thjnk Tank, ein Joint Venture von Leo Burnett und Thjnk Leadagentur von McDonald's. dh
Meist gelesen
stats