McDonald's Leo Burnett und Thjnk pitchen gemeinsam

Donnerstag, 07. August 2014
McDonald's lässt um den nationalen Werbeetat in Deutschland pitchen (Bild: McDonald's)
McDonald's lässt um den nationalen Werbeetat in Deutschland pitchen (Bild: McDonald's)


In den McDonald's-Pitch kommt Bewegung: Nach Informationen von HORIZONT.NET wurden in der vergangenen Woche die Briefings verschickt. Neben dem vormaligen Etathalter Heye bemühen sich bekanntlich auch TBWA und Leo Burnett um den Werbeetat des Fast-Food-Riesen. Nun hat Leo Burnett bekannt gegeben, nicht alleine ins Rennen gehen zu wollen. Die Publicis-Tochter holt für das Verfahren die inhabergeführte Hamburger Agentur Thjnk an Bord. "Im Rahmen der strategischen Partnerschaft wird ein gemeinsames Team gebildet, das um den McDonald's Deutschland Etat pitcht. Bei Pitchgewinn wird das integrierte Team unter der Etathoheit von Leo Burnett arbeiten", wie Leo Burnett mitteilt. Diese Kooperation sei speziell für den McDonald's-Pitch ins Leben gerufen worden. Wie die Arbeitsteilung zwischen den Agenturen genau aussehen soll und warum man sich für Thjnk als Partner entschieden hat, möchte Leo Burnett auf Anfrage nicht kommentieren.

Sollte Leo Burnett den deutschen Werbeetat von McDonald's gewinnen, würde die Publicis-Tochter damit schon den zweiten großen nationalen Auftrag der Burgerkette innerhalb kurzer Zeit an Land ziehen: In den USA hat Leo Burnett soeben den Zuschlag für eine Weiterentwicklung des Markenauftritts von McDonald's erhalten, der möglicherweise auch auf internationale Werbeauftritte abstrahlt. ire
Meist gelesen
stats