McDonald's Pitch Leo Burnett und Thjnk holen Deutschland-Etat

Freitag, 26. September 2014
McDonald's hat entschieden: der Deutschland-Etat geht an Leo's thjnk tank
McDonald's hat entschieden: der Deutschland-Etat geht an Leo's thjnk tank
Foto: Bild: McDonald's
Themenseiten zu diesem Artikel:

Leo Burnett Deutschland McDonald’s Thjnk Leo's TBWA Pitch


Der Pitch bei McDonald's Deutschland ist entschieden: Wie der Fast-Food-Konzern vermeldet, hat sich die Agenturkombination Leo Burnett und Thjnk mit dem neuen Agenturnamen "Leo's thjnk tank" durchgesetzt. Auf Nachfrage von HORIZONT Online bestätigte Leo Burnett den Etatgewinn. Weitere Bewerber waren Heimat zusammen mit TBWA und die bisherige Stammagentur Heye in München.

In den kommenden Tagen sollen nun die vertraglichen Details mit Leo's thjnk tank geregelt werden. Im März dieses Jahres hatte McDonald's den Vertrag für den Standardetat mit Heye fristgerecht gekündigt. Die Agentur betreute die Werbeaktivitäten des Fast-Food-Riesen in Deutschland seit 43 Jahren. Nicht betroffen von der Kündigung waren die zusätzlichen vertraglichen Vereinbarungen mit Heye im Hinblick auf lokale Werbeaktivitäten als auch die Produktion und Herstellung aller landesweit eingesetzten gedruckten Werbematerialien. Die Entscheidung kommt etwas überraschend. Zuletzt wurde spekuliert, dass Heimat mit TBWA als Favorit auf den Deutschland-Etat von McDonald's gilt.

McDonald's lässt um den nationalen Werbeetat in Deutschland pitchen (Bild: McDonald's)

Mehr zum Thema

McDonald's Leo Burnett und Thjnk pitchen gemeinsam

"Wir wollen mit der Marke in Deutschland wieder das besondere Lebensgefühl vermitteln, das nur für McDonald's steht. Aus diesem Grund hatten wir uns entschieden, den Vertrag mit Heye zu kündigen und den nationalen Werbeetat neu auszuschreiben. Alle drei Bewerber haben mit einfallsreichen Ideen und Vorschlägen geglänzt, allerdings auch unterschiedliche Schwerpunkte in ihrer Kreativität gelegt", heißt es in einer Mitteilung von McDonald's. Im Pitch habe die Kombination aus Leo Burnett und Thjnk letztlich am meisten überzeugt.

Auch in den USA konnte sich Leo Burnett im August das Mandat des Großkunden sichern. Dort soll die Agentur den Markenauftritt von McDonald's weiterentwickeln. Laut "AdAge" sollen die Ideen der Publicis-Tochter möglicherweise noch in diesem Jahr in einer großen Kampagne sichtbar werden. In Deutschland wird das integrierte Team Leo's thjnk tank unter der Etathoheit von Leo Burnett arbeiten. Die Kooperation wurde speziell für den McDonald's-Pitch ins Leben gerufen worden. fam

Meist gelesen
stats