Maxus Lindsay Pattison übernimmt weltweite Führung des Medianetzwerks

Donnerstag, 16. Oktober 2014
Mit der Britin Lindsay Pattison rückt die erste Frau an die Spitze von Maxus
Mit der Britin Lindsay Pattison rückt die erste Frau an die Spitze von Maxus
Foto: Foto: WPP
Themenseiten zu diesem Artikel:

Lindsay Pattison Maxus Group M Vikram Sakhuja


Bei dem internationalen Medianetzwerk Maxus steht mit Lindsay Pattison erstmals eine Frau an der Spitze. Sie ist ab sofort die neue weltweite Chefin der Agentur und löst den bisherigen CEO Vikram Sakhuja ab, der diesen Posten erst Anfang 2013 übernommen hatte. Wie Group M mitteilt, wird Sakhuja in der Gruppe bleiben. Welchen Posten er dort übernehmen wird, bleibt indes ungenannt.

Unter dem Dach der Group M organisiert die Londoner WPP-Holding ihre vier Medianetzwerke, wozu neben Maxus noch MEC, Mediacom und Mindshare gehören. Maxus ist das jüngste Network, das zunächst 2004 gestartet, aber erst 2008 weltweit lanciert wurde und mittlerweile laut Group M das am schnellsten wachsende Medianetzwerk der Welt ist.

In der noch jungen Geschichte von Maxus ist Pattison schon der vierte weltweite Boss nach Nick Daly, Kelly Clark und eben Sakhuja. Die Britin Pattison hat sich allerdings einen Namen in der Gruppe erarbeitet, denn unter ihrer Regie kletterte Maxus in den vergangenen fünf Jahren in Großbritannien vom 14. auf den 7. Rankingplatz und baute das Personal von 30 auf über 250 Mitarbeiter aus. Außerdem wurde sie im August 2012 zur ersten weltweiten Chefstrategin von Maxus ernannt.

In ihrer neuen Führungsrolle wird sie in London und New York arbeiten und an den Global President von Group M Dominic Proctor berichten. Ihren CEO-Posten bei Maxus UK übernimmt der bisherige Managing Director Nick Baughan. ejej

Meist gelesen
stats