Mario Götze Nike und AKQA jagen den BVB-Rückkehrer über den Trainingsplatz

Freitag, 12. August 2016
Mario Götze schwitzt für Nike
Mario Götze schwitzt für Nike
Foto: Nike

Kaum ist Mario Götze wieder bei Borussia Dortmund, holt Nike sein berühmtes Testimonial für eine Werbekampagne vor die Kamera. In dem Spot wirbt der WM-Finaltorschütze für ein Trainingsprogramm von Nike - eine Botschaft mit Tücken.
Mario Götze arbeitet hart an sich, so viel steht fest. Was Einsatz und Trainigseifer angeht, hat man über den 24-Jährigen bislang eigentlich nur Gutes gehört. Und auch im neuen Nike-Spot muss Götze ganz schön schwitzen, ob im Kraftraum oder auf dem Trainingsplatz mit dem Ball. "Jeder trainiert. Niemand trainiert so wie ich", kommentiert Götze selbst im Off die Bilder. 
Mit dem von AKQA kreierten und Archer's Mark in London produzierten Film wirbt Nike für seine Pro Masterclass, ein Bereich innerhalb der Football App von Nike. Darin sollen die Nutzer Einblicke in den Trainingsalltag eines Fußballprofis bekommen und sich speziell von Götze Tipps und Drills abschauen, um ihr Spiel zu verbessern. Zudem können die User mit der App eigene kleine Communities erstellen und sich zum kicken verabreden. Allerdings hinterlässt der Spot nicht nur begeiserte Zuschauer: Zum einen nehmen viele Dortmund-Fans Götze seinen Wechsel zum FC Bayern vor zwei Jahren immer noch übel. Zum anderen behaupten böse Zungen, der kleine Dribbler habe etwas Training derzeit bitter nötig. Angriffe auf seine Figur waren stets ein beliebtes Mittel, um Götze anzugreifen. Diesen Kritikern könnte der Nike-Spot neue Nahrung liefern. ire
Meist gelesen
stats