Management Change baut das Führungsteam aus / Agentur legt zu

Freitag, 07. März 2014
Klaus Flettner, Chef der Change-Gruppe (Foto: Agentur)
Klaus Flettner, Chef der Change-Gruppe (Foto: Agentur)

Die Frankfurter Agenturgruppe Change erweitert das Management. Neu an Bord ist seit kurzem Ingo Marx als Leiter des Bereichs Content und Online Solutions. Er war in der Vergangenheit unter anderem für Agenturen wie BBDO Proximity und Scholz & Friends tätig. Ebenfalls frisch dazugestoßen ist Martin Leber. Er verantwortet den Bereich Live, Events und Innovation. Zudem gibt es eine Beförderung: Die frühere McCann-Managerin Gabriela Rado, seit dem vorigen Jahr für Change tätig, agiert künftig als Geschäftsführerin für den Agenturbereich Markenführung und integrierte Kommunikation. Der zusammen mit ihr eingestiegene Christoph Kratz hat die von Gründer Klaus Flettner geleitete Gruppe dagegen wieder verlassen.

Im Geschäftsjahr 2013 konnte Change den Umsatz um rund 10 Prozent auf über 26 Millionen Euro steigern. Der Großteil dieses Zuwachses kommt aus dem Ausland, unter anderem aus den Büros in Moskau, Istanbul und Bukarest. In der rumänischen Hauptstadt ist die Agentur erst seit kurzem vertreten. Weitere Niederlassungen, zum Beispiel in Spanien und England, sind in Planung. "Wir gehen gezielt in Märkte, in denen wir konkretes Geschäft haben. Von prospektiven Eröffnungen halten wir nichts", sagt Flettner.

Zu seiner Gruppe gehört neben der Marke Change auch die auf Veranstaltungen spezialisierte Firma KFP. Als Wachstumstreiber gelten das Content-Angebot sowie die Lösungen im Bereich Augmented Reality, unter anderem für die Hotelbranche. "Als Agentur muss man heute technische Lösungen anbieten, die zur Vereinfachung führen und nicht Technik um ihrer selbst willen", unterstreicht Flettner.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Bereich B-to-B. Von ihm könne man auch für die Endverbraucherkommunikation einiges lernen, da man dort über die Kundenbedürfnisse und die notwendigen Prozesse häufig mehr wisse, ist der Change-Chef überzeugt. 2014 erwartet er für die 235 Mitarbeiter starke Gruppe erneut ein Plus von 10 Prozent. Impulse sollen vor allem aus dem Ausland und durch innovative Angebote kommen. Change feiert dieses Jahr 25-jähriges Bestehen. mam
Meist gelesen
stats