Mammut Heye Grid schafft ein digitales Erlebnis rund um die Eiger-Nordwand

Mittwoch, 13. August 2014
Danke Heye Grid können nun auch Nicht-Alpinisten die Eiger-Nordwand "bezwingen"
Danke Heye Grid können nun auch Nicht-Alpinisten die Eiger-Nordwand "bezwingen"

Spektakuläre Bilder und nie zuvor gesehene Einblicke verspricht die Münchner Agentur Heye Grid mit ihrer Digitalkampagne für den Schweizer Outdoor-Ausrüster Mammut. Das "Project 360" erlaubt es, die Eiger-Nordwand quasi vom Schreibtisch aus zu bezwingen. Auf einer speziellen Microsite können User die Nordwand dank ungewöhnlicher 360-Grad-Aufnahmen aus einer völlig neuen Perspektive erleben.
Das aufwendige Projekt wurde gemeinsam mit dem Fotografen Matthias Taugwalder und den Bergsteigern Dani Arnold und Stephan Siegrist aus dem Mammut-Pro-Team realisiert. Bereits Anfang 2014 begann das Team mit der Umsetzung des Online-Auftritts, der neue Maßstäbe im Bereich Berg-Mapping setzen soll. "Unsere Intention war es, in der Höhe zu zeigen, was Google mit Street View in der Länge und Breite zeigt", sagt Mark Niedzballa, CEO der Heye-Gruppe.

Der Mythos Eiger-Nordwand soll damit auch für Nicht-Kletterer begreifbar gemacht werden", erläutert Christian Gisi, Head of Marketing Communications bei Mammut, das Ziel der Microsite. Bislang sei der Blick aus der Eiger-Nordwand ausschließlich trainierten Alpinisten vorbehalten. Das soll sich nun ändern. Das Projekt 360" wird mit PoS-Maßnahmen begleitet. Lena Russ
Meist gelesen
stats