Lufthansa Fluggesellschaft sucht digitale Leadagentur

Donnerstag, 04. Dezember 2014
Lufthansa will den Digitaletat bündeln
Lufthansa will den Digitaletat bündeln
Foto: Luftansa Bildarchiv, Fotograph: Christian Brinkmann

Derzeit steht die Deutsche Lufthansa vor allem wegen des Streiks ihrer Piloten und dem geplanten Konzernumbau mit dem Start einer Billigmarke in den Schlagzeilen. Aber auch in Sachen werbliche Kommunikation scheint sich etwas zu tun. Nach Informationen von HORIZONT plant das Unternehmen, seine digitalen Marketingaktivitäten bei einer weltweiten Leadagentur zu bündeln.
Dafür läuft derzeit ein Auswahlverfahren, an dem dem Vernehmen nach bis zu zehn Agenturen teilnehmen sollen. Bislang hat Lufthansa sein digitales Geschäft auf mehrere Agenturen verteilt. Dazu gehören neben der klassischen Leadagentur Kolle Rebbe Anbieter wie Sapient Nitro und People Interactive. Wie der aktuelle Stand in dem Pitch ist und wann eine Entscheidung fallen soll, ist nicht bekannt. Um die klassische Werbung des Unternehmens kümmert sich seit Anfang 2012 Kolle Rebbe. Im vorigen Jahr hat sie auch das Mandat für die digitale Kreation hinzugewonnen. Im PR-Bereich arbeitet Lufthansa mit der Agentur Burson-Marsteller zusammen, für das Dialoggeschäft ist Serviceplan One zuständig. Den Mediaetat betreut Mindshare. mam
Meist gelesen
stats