Liberty Global OMD übernimmt 180 Millionen schweren Mediaetat in Europa

Freitag, 17. Oktober 2014
EMEA-Chefin Nikki Mendonca freut sich über das Neugeschäft für OMD
EMEA-Chefin Nikki Mendonca freut sich über das Neugeschäft für OMD
Foto: Foto: OMD
Themenseiten zu diesem Artikel:

OMD Liberty Global Pitch Omnicom Dentsu PHD Nikki Mendonca


Erfolgreiches Neugeschäft für das Medianetzwerk OMD. Nach einem vier Monate währenden Pitch hat sich der Kabelnetz-Konzern Liberty Global für die Omnicom-Tochter entschieden. Ab Januar 2015 wird OMD die Betreuung des  Neukunden in zwölf europäischen Ländern übernehmen, wozu auch der deutsche und britische Markt gehören. Laut einer Pressemitteilung von OMD handelt es sich dabei um ein Gesamtvolumen von 180 Millionen Euro, das ab dem kommenden Jahr bei dem Medianetzwerk in den Büchern stehen wird.

 Mit im Rennen um dieses Mediamandat war unter anderem auch Carat aus dem Dentsu Aegis Network. Bislang hatte Liberty Global seinen europäischen Etat auf Carat, Havas Media und in Großbritannien auf Manning Gottlieb OMD verteilt. Nun wird das Geschäft bei OMD konsolidiert. Nur in Belgien wird die Konzernschwester PHD die belgische Marke von Liberty Global Telenet übernehmen.

Treibende Kraft hinter diesem Pitchgewinn dürfte die EMEA-Chefin von OMD Nikki Mendonca gewesen sein, die darin "einen starken Beweis für unsere Daten- und Digitalexpertise“ erkennt. Bereits Anfang des Jahres konnte sich OMD den weltweiten Mediaetat von Hasbro mit einem Volumen von 160 Millionen Euro und unlängst das europäische Mandat der Walt Disney Company in Höhe von 117 Millionen Euro sichern. ejej

Meist gelesen
stats