Leagas Delaney Beratungschef Jochen Matzer steigt schon wieder aus

Donnerstag, 07. Mai 2015
Jochen Matzer (r.) verabschiedet sich von Leagas Delaney
Jochen Matzer (r.) verabschiedet sich von Leagas Delaney
Foto: Agentur

Nach etwas mehr als einem Jahr bei der Hamburger Agentur Leagas Delaney nimmt Beratungschef und Geschäftsführer Jochen Matzer schon wieder seinen Hut. Laut Pressemitteilung will er sich im Bereich Marketing - jedoch außerhalb von Werbung - selbstständig machen. Der 47-Jährige war im Januar 2014 bei der von den Kreativen Stefan Zschaler und Hermann Waterkamp geführten Agentur eingestiegen.
Matzer hatte seine eigene Firma Red Rabbit Ende 2013 stillgelegt. Ob er sie jetzt in neuer Konstellation wieder aufleben lassen will, ist nicht bekannt. Im Handelsregister ist das Unternehmen jedenfalls nach wie vor eingetragen. "Ich hatte eine intensive Zeit bei Leagas Delaney, für die ich sehr dankbar bin. Ich werde der Agentur, unabhängig von meinen eigenen Plänen, verbunden bleiben", sagt Matzer. Co-Gründer Zschaler bedankt sich für die gute Zusammenarbeit und wünscht dem Ex-Kollegen viel Erfolg für sein neues Vorhaben. Aus dem Umfeld der Agentur ist allerdings zu hören, dass Zschaler und Waterkamp "not amused" über den Schritt von Matzer sind. Zusammen mit dem bisherigen Beratungschef hat das Team die Etats von Comdirect und Kerrygold gewonnen. Die Suche nach einem geeigneten Nachfolger für ihn läuft bereits. Die von den beiden selbstbewussten Kreativen Waterkamp und Zschaler geführte Agentur steht in dem Ruf, dass es Beratungspartner dort nicht immer leicht haben. Mit Matzer soll die Zusammenarbeitet aber gut geklappt haben. Dennoch entscheidet sich der frühere Agenturinhaber jetzt wieder für ein eigenes unternehmerisches Engagement. mam
Meist gelesen
stats