La Red Berliner holen Digitaletat von Verdi

Montag, 22. Juni 2015
Jan Hellberg (l.) und Felix Koch
Jan Hellberg (l.) und Felix Koch
Foto: La Red
Themenseiten zu diesem Artikel:

La Red Verdi Felix Koch Jan Hellberg


La Red hat in einem Pitch den Digitaletat von Verdi gewonnen. Für die kommenden zwei Jahre wird die Berliner Agentur die digitalen Kampagnen der Dienstleistungsgewerkschaft verantworten. Verdi ist für die Niederlassung der erste Kunde aus dem Politik-Bereich.
Die Hauptaufgabe von La Red ist die Mitgliederwerbung. Hierfür entwickelt das Team um Managing Director Felix Koch und Creative Director Jan Hellberg eine Kommunikationsstrategie, die in den digitalen Medien sichtbar wird. "Für unsere Entscheidung war die Verbindung von Kreativität und Strategie ausschlaggebend. Außerdem wurde bei dem Pitch sehr deutlich, dass La Red das Thema digitale Kommunikation tief durchdrungen hat", sagt Andreas Stangl, Projektverantwortlicher bei Verdi.

Ein erstes Ergebnis der neuen Zusammenarbeit wird im Herbst sichtbar. Die Agentur mit Standorten in Berlin und Hamburg betreut unter anderem Kunden wie Unitymedia, Ebay und Ferrero.

Der Hamburger Standort machte beispielsweise mit Gold bei den Facebook Awards und einem Bronze-Löwen in Cannes im letzten Jahr für die Gaming-App "GT Ride" für Kia auf sich aufmerksam. jp
Meist gelesen
stats