Kreativverband ADC veröffentlicht Jahrbuch 2013

Freitag, 31. Januar 2014
Das ADC-Jahrbuch 2013 (Foto: ADC)
Das ADC-Jahrbuch 2013 (Foto: ADC)

Der Art Directors Club für Deutschland (ADC) hat sein Jahrbuch für das abgelaufene 2013 veröffentlicht. Darin werden alle ausgezeichneten Arbeiten aus dem letzten Jahr übersichtlich nach den 26 Kategorien präsentiert. Erstmals sind auch die Gewinnerarbeiten des ADC-Nachwuchswettbewerbs vertreten. Dazu erscheint das Jahrbuch in neuem Format als Flexband in Tablet-Größe. QR-Codes ermöglichen den Lesern zudem den Mediensprung in die ADC-Online-Gewinnergalerie zu Case-Filmen und Audioformaten.

Verantwortlich für das Gestaltungskonzept und Erscheinungsbild des Jahrbuchs sind die ADC-Präsidiumsmitglieder Anja Steinig und Wolfgang Seidl. "Das aufgeschlagene Buch bereitet Seite für Seite ein visuelles Feuerwerk. Alles bewegt sich. Die Grenzen zwischen Printmedium und Tablet verschwimmen. Und so wird das ADC-Jahrbuch 2013 eines bestimmt nicht erfahren: Wie es ist, mit seinen berühmten Kollegen und Vorfahren unberührt und verstaubt im Bücherregal zu stehen", so Steinig.

"Schwere Prunkband-Schinken sind nicht mehr zeitgemäß und liegen wie Blei in unseren Regalen. Unser 2013er Jahrbuch soll den Zeitbezug herstellen, leicht, flexibel und maximal benutzbar sein, dicht und diskontinuierlich gestaltet, nicht spiegeln und den Sprung in die digitalen Medien ermöglichen. Das so entstandene Buch repräsentiert objekthaft den Wettbewerb sowie das Festival und unseren Club im 50sten Jahr seines Bestehens", ergänzt Seidl. tt
Meist gelesen
stats