Kreativradar Das sind die wichtigsten Award Shows 2017

Freitag, 13. Januar 2017
Ein Highlight der Award-Saison sind die Cannes Lions im Juni
Ein Highlight der Award-Saison sind die Cannes Lions im Juni
© Cannes Lions

Neues Jahr, neues Glück: Auch in dieser Saison nimmt HORIZONT Online die kreative Performance der Kommunikationsagenturen mit seinem Kreativradar kontinuierlich unter die Lupe. Kann Serviceplan die Spitzenposition behaupten? Oder muss Deutschlands größte Agenturgruppe das Zepter abgeben?

Die Karten werden neu gemischt, sobald Ende März/Anfang April die ersten Ergebnisse feststehen. Nachfolgende Tabelle zeigt, welche Kreativwettbewerbe 2017 in das Ranking einfließen und wann der jeweilige Einsendeschluss ist. Eine Übersicht gibt es auch hier.

Zum Vergrößern bitte klicken!
Zum Vergrößern bitte klicken! (Bild: dfv)
Allen Unkenrufen zum Trotz üben Kreativwettbewerbe immer noch eine große Anziehungskraft auf die Kommunikationsbranche aus. Tatsächlich geraten die wichtigsten Shows aber zunehmend ins Kreuzfeuer der Kritik. Ein immer wiederkehrendes Thema: Die aufgeblähten Kategoriensysteme der Shows, die nur wenig mit der heutigen Medienrealität zu tun haben. Es gibt sie eben kaum noch, die eine, optimal passende Schublade für eine Idee. Deshalb werden integrierte Kampagnen bei Wettbewerben wie dem ADC, den Cannes Lions, der One Show et cetera mit zig Auszeichnungen in verschiedenen Kommunikationsdisziplinen überhäuft. Das nimmt den entsprechenden Preisen nicht nur subjektiv den Zauber, es entwertet sie auch ganz objektiv. Inzwischen können viele nur noch den Kopf schütteln über den Award-Wahnsinn in der Werbebranche. 

Und es nimmt kein Ende: Die Festivalveranstalter addieren jedes Jahr noch mehr Kategorien, als sich zu beschränken. Beim Deutschen Digital Award gibt es  beispielsweise die neuen Unterkategorien Programmatic Creativity und Influencer Marketing. Außerdem fließen dort ab sofort Trends wie Virtual und Augmented Reality mit ein. Die D&AD Global Awards haben sogar ein eigenes Sub-Festival lanciert, das bereits im September vorigen Jahres Premiere feierte: Beim D&AD Impact werden Kampagnen prämiert, die nachweislich einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft haben.

Während eine Handvoll nationaler und internationaler Shows wie ADC, Cannes Lions, D&AD und One Show weiter wachsen und den Markt dominieren, tun sich kleinere Veranstalter zunehmend schwer mit ihren Konzepten. Das führt zuweilen dazu, dass Wettbewerbe vom Markt verschwinden oder pausieren, um neu aufgestellt zu werden. Dieses Jahr gilt das für den New Media Award, der zusammen mit dem bisherigen Veranstalter Interactive Media in den Besitz von Ströer übergegangen ist. Wie die Zukunft dieses Wettbewerbs aussieht, ist derzeit noch offen. bu

Meist gelesen
stats