Kreativ-Workout Demodern und Labamba setzen Fitness First in Szene

Freitag, 25. Oktober 2013
Die Plakatmotive sind in deutschen Großstädten und in den Fitness-First-Filialen zu sehen
Die Plakatmotive sind in deutschen Großstädten und in den Fitness-First-Filialen zu sehen


Die Fitness-Kette Fitness First hat die Agenturen Demodern und Labamba mit der Konzeption einer crossmedialen Imagekampagne beauftragt. Die Auftragsvergabe erfolgte ohne Pitch. Unter dem Motto "Freestyle trainieren, mehr erreichen" sollen die beiden Kreativ-Dienstleister das Trainingskonzept "Freestyle" von Fitness First in Szene setzen.
Die Kampagne umfasst nach Auskunft von Demodern neben verschiedenen Digitalmaßnahmen wie einer Landingpage Out-of-Home-Motive sowie eine Plakatkampagne in den Fitness-First-Clubs. Aktionszeitraum ist ab dem 5. November bis Weihnachten, die Kampagne läuft in deutschen Großstädten bzw. allen Filialen des Unternehmens. Auf diese Weise sollen Interessierte zu einem kostenlosen "Freestyle"-Probetraining animiert werden.

"Für Fitness First kreieren wir mit der crossmedialen Kampagne ein vollkommen neues, frisches Erscheinungsbild", sagt Kristian Kerkhoff, Geschäftsführer und Mitgründer von Demodern, das sich in der Vergangenheit etwa mit der Mitwirkung an den preisgekrönten Kampagnen "Wall of Fame" von Edding sowie "The Montblanc Worldsecond" einen Namen gemacht hat. Weitere Maßnahmen wie beispielsweise eine Social Media-Kampagne zu allen Vorteilen des "Freestyle Trainings" seien in Planung. ire

-
-
Meist gelesen
stats