Konjunktur Agenturverband EACA sieht gutes Werbeklima in Europa

Donnerstag, 10. September 2015
So sieht das Werbeklima in Europa aus
So sieht das Werbeklima in Europa aus
Foto: EACA
Themenseiten zu diesem Artikel:

Werbeklima EU David Patton


Die Stimmung in der Marketing- und Werbeindustrie Europas hat sich deutlich verbessert. Laut einer Auswertung des europäischen Agenturverbands EACA von EU-weit erhobenen Daten von mehr als 40000 Unternehmen (Werbungtreibende und Agenturen) blicken die Verantwortlichen wesentlich optimistischer in die Zukunft als Anfang des Jahres. Der sogenannte Advertising Business Confidence Index ist innerhalb von sechs Monaten auf Ebene aller 28 Mitgliedstaaten von minus 2 auf plus 15 geklettert.
Regional ergeben sich starke Unterschiede. So ist das Vertrauen in eine starke Werbewirtschaft in Griechenland erwartungsgemäß am niedrigsten. Hier liegt der Wert bei minus 31. Ebenfalls im negativen Bereich bewegen sich die Werte in Frankreich (–12), Estland (–7) Zypern und Belgien (–2). Deutlich besser sieht es dagegen in der Slowakei (+45), Malta (+40) und Deutschland (+38) aus. Die größte Veränderung hat es in Italien gegeben. Hier sprang der Index innerhalb von sechs Monaten von minus 15 auf plus 18. Auch bei der Nachfrage nach entsprechenden Services und Arbeitskräften haben sich die Werte verbessert – am stärksten in West- und Zentraleuropa. "Das steigende Vertrauen ist ein sicheres Zeichen für eine Erholung der Wirtschaft und der Werbeindustrie in Europa", sagt EACA-Präsident David Patton, im Hauptberuf Europachef von Grey. mam
Meist gelesen
stats