Kolle Rebbe Andreas Brunsch kommt als Executive Creative Director Digital

Dienstag, 25. April 2017
Andres Brunsch verstärkt Kolle Rebbe
Andres Brunsch verstärkt Kolle Rebbe
Foto: Kolle Rebbe

Kolle Rebbe holt sich mehr Digital-Know-how ins Haus: Neuer Executive Creative Director Digital wird Andreas Brunsch. Die Position wurde für ihn neu geschaffen. Der 39-Jährige leitete bislang die digitale Kreation am Hamburger Standort von Publicis Pixelpark.
Bei Kolle Rebbe wird Brunsch neben Thomas Knüwer die Co-Leitung des Boden II übernehmen. Dort werden vor allem Kampagnen für Digital-Kunden wie die Streaming-Dienste Netflix und DAZN entwickelt. Bodenleiter Beratung ist Mark Hassan. Außerdem soll Brunsch auch agenturübergreifende Aufgaben und Projekte federführend betreuen, wie Kolle Rebbe mitteilt. Brunsch kommt von Publicis Pixelpark, wo er seit Mitte des vergangenen Jahres als Nachfolger von Timm Weber die kreative Leitung des Hamburger Standortes innehatte. Zu seinen Kunden gehörten dabei Mercedes-Benz, Renault, Nestlé, Garnier und UBS. Davor war Brunsch Head of Digital Creative bei Grabarz & Partner, wo er Kunden wie VW, Mobilcom Debitel, Kaufland und Ikea betreute. Zu Beginn seiner Laufbahn war der Kommunikationsdesigner bei Pro Sieben Sat 1 Media beschäftigt, wo er für die hausinterne Agentur Creative Solutions die Online-Unit federführend aufbaute und diese zunächst als Creative Director Online, später als Unit Leiter Online führte.

Fabian Frese, Geschäftsführer Kreation bei Kolle Rebbe, lobt Brunsch als "einen sehr führungserfahrenen und unternehmerisch denkenden Digitalen, den großes Know-how und ein hoher kreativer Anspruch auszeichnen. Er passt perfekt zu unseren innovationsgetriebenen Kunden DAZN und Netflix. Wir freuen uns auf Andi, auch weil er menschlich eine Eins ist." Brunsch selbst ergänzt: "Was mich besonders reizt, ist das Spektrum der Aufgaben, die mich erwarten. Es geht nicht nur um digitale Kreation, sondern auch um die Entwicklung neuer Services, Formate und Business-Ideen." ire
Meist gelesen
stats