Kolle Rebbe Alan von Lützau leitet Design-Ableger Korefe

Montag, 21. November 2016
Alan von Lützau wechselt aus der Selbstständigkeit zu Kolle Rebbe
Alan von Lützau wechselt aus der Selbstständigkeit zu Kolle Rebbe
Foto: Kolle Rebbe
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kolle Rebbe Christian Döring TBWA Oliver Voss


Die Hamburger Agentur Kolle Rebbe präsentiert einen neuen Chef für seinen Design- und Entwicklungsableger Korefe. Als Head of Innovation & Design steht künftig Alan von Lützau an der Spitze der Einheit. Die Position wurde neu geschaffen. Christian Doering, der bislang die Verantwortung für Korefe hatte, bleibt laut Auskunft einer Sprecherin Leiter des Design-Bereichs.
Der Kommunikationsdesigner von Lützau war zuletzt freiberuflich tätig. Davor arbeitete er für verschiedene Agenturen im In- und Ausland. Seine letzte feste Station war 180. Als Freiberufler unterstützte er unter anderem TBWA Paris, Oliver Voss und Design Bridge. Bei seinem neuen Arbeitgeber Kolle Rebbe soll der 36-Jährige die Entwicklung von Korefe weiter vorantreiben und die Bereiche Technologie und Design enger verknüpfen. "Alan ist ein ausgezeichneter Designer mit viel Gespür für innovative Ideen und Know-how in Sachen Technologie. Eine Kombination, die selten ist und ideal für unsere Innovations-Unit", sagt Co-Gründer Stefan Kolle. Korefe wurde 2006 als Designstudio und Labor für Produktentwicklungen und Innovationen gegründet. Dort entstanden zum Beispiel die Kosmetikreihe "Stop the water while using me" sowie das Waschmittel L'eaundry. mam
Meist gelesen
stats