Köstritzer Jung von Matt/Alster zeigt die "300 Handgriffe" der Braukunst

Donnerstag, 20. August 2015
Die Botschaft des TV-Spots: Die ganze Braukunst kulminiert in diesem einen Moment
Die Botschaft des TV-Spots: Die ganze Braukunst kulminiert in diesem einen Moment
Foto: Köstritzer / Screenshot Youtube

Wie viele Handgriffe braucht es, um ein gutes Bier zu brauen? 300, heißt es in der neuen TV-Kampagne von Köstritzer. Der schönste davon komme allerdings erst ganz zum Schluss, so die Botschaft des von Jung von Matt/Alster kreierten Auftritts.
Denn die ganz Braukunst münde letztendlich in dem Moment, wenn das frisch gebraute Bier eingeschenkt werde. Der Film, mit dem Köstritzer erstmals sein Schwarzbier und Kellerbier in einem Spot bewirbt, zeige in großen Bildern "die Leidenschaft, die in jedem Schluck Köstritzer steckt", so Tom Pauwels, Leiter Markenmanagement bei der Bitburger-Tochter. Robert Ehlers, Creative Director bei Jung von Matt/Alster, ergänzt: "Biere mit Charakter verdienen natürlich eine Idee mit Charakter: echte Braumeister, echte Handgriffe in der echten Brauerei. Wie die Köstritzer Braukunst selbst, war diese Umsetzung gleichzeitig Herausforderung und Vergnügen." Der Spot ist als 20-Sekünder bis Ende Dezember auf reichweitenstarken Sendern wie ARD, Pro Sieben, Sat 1, RTL, Kabel 1 sowie N-TV, N24 und Sport 1 in ausgewählten Umfeldern zu sehen. Zudem werde die 30-sekündige Version ab dem 20. August in allen ostdeutschen Kinos von Cinestar und UCI Kinowelt laufen, wie Köstritzer mitteilt. Gedreht wurde der Spot innerhalb von zwei Tagen von den Produktionsfirmen Tempomedia und The Marmalade unter der Regie des schwedischen Duos Alphabetical Order und Thorsten Eichten, der den Genuss-Packshot am Ende verantwortlich in Szene setzte. Schauplätze sind das Sudhaus, die Rohstoff-Annahme sowie das Köstritzer Besucherzentrum Dreiseitenhof.

Bei Jung von Matt/Alster zeichnen Götz Ulmer (Executive Creative Director), Robert Ehlers (Creative Director), Kai Abd El-Salam, Sebastian Schnell (Kreation), Christian Classen, Maike Recker, Renée Hicks (Beratung) und Christian Hibbeler (FFF) verantwortlich. Die Agentur betreut Köstritzer seit 2013. ire
Meist gelesen
stats