"Keingeldfürrechts"-Initiator Gerald Hensel steigt bei der Agentur Plot ein

Montag, 03. Juli 2017
Gerald Hensel kehrt ins Agenturgeschäft zurück
Gerald Hensel kehrt ins Agenturgeschäft zurück
Foto: Scholz & Friends

Der Digitalstratege Gerald Hensel hat einen neuen Job. Der 41-Jährige wird Partner bei der von Andreas Freitag gegründeten Agentur Plot, die sich selbst als "Leadership Agency" bezeichnet. Hensel hatte Ende vorigen Jahres seinen Job bei Scholz & Friends aufgegeben, nachdem er und die WPP-Tochter mit der von ihm initiierten Aktion "Kein Geld für Rechts" in einen veritablen Shitstorm geraten waren.
Bei Plot wird Hensel das Team am Standort Hamburg verstärken. Er trifft dort unter anderem auf den früheren Hamburger Staatsrat Nikolaus Hill, der sich vor allem um zivilgesellschaftliche Projekte kümmert. Hauptsitz von Plot ist San Francisco. Dort lebt auch Gründer Freitag, den Hensel aus gemeinsamen Zeiten bei Razorfish kennt. Freitag arbeitete später unter anderem für Agenturen wie Jung von Matt und Heimat. Mit Plot will er Unternehmen und Agenturen bei der digitalen Transformation begleiten.
Hier soll auch der Schwerpunkt von Hensels Tätigkeit für Plot liegen. "Nach wie vor tun sich Agenturen ebenso wie ihre Kunden unglaublich schwer mit einem glaubhaften digital integrierten Angebot nach innen und außen", sagt der Stratege, der einen großen Handlungsbedarf sieht, diese Angebote "effektiver und effizienter zu machen" und besser in den Unternehmen zu verankern. Ähnlich sieht das Agenturgründer Freitag: "Wo die Industrie nach zeitgemäßen Business-Lösungen sucht, antworten immer noch zu viele Agenturen mit bunten Clips - nicht zuletzt auch, weil der Branche nach wie vor die nötige Expertise fehlt, den Wandel zu gestalten."

Vor seiner Zeit bei Scholz & Friends und Razorfish war Hensel unter anderem für die Agentur Blast Radius in Amsterdam tätig. Dort gehörte er zu den Mitgründern der niederländischen Account Planning Group. Beim deutschen Strategenverband ist er Mitglied des Vorstands. Nach der Debatte um die Aktion "Kein Geld für Rechts" gründetete er die NGO Fearlessdemocracy.org. mam
Meist gelesen
stats