"Keine Obergrenze für Oberweite" Jung von Matt/Neckar und Mey nehmen Parteien-Phrasen aufs Korn

Freitag, 15. September 2017
Mey und der langjährige Agenturpartner Jung von Matt/Neckar nehmen Politikerphrasen aufs Korn
Mey und der langjährige Agenturpartner Jung von Matt/Neckar nehmen Politikerphrasen aufs Korn
Foto: Mey
Themenseiten zu diesem Artikel:

Jung von Matt Wahlkampf JvM Bundestagswahl


Der Bundestagswahlkampf biegt endgültig auf die Zielgerade ein - und die meisten sind froh, wenn das Wahlergebnis in zehn Tagen dann endlich feststeht. Jung von Matt/Neckar und die Dessousmarke Mey unternehmen jetzt etwas gegen das inzwischen ermüdende Wahlkampf-Geplänkel  - und wandeln in vier neuen Anzeigenmotiven humorvoll bekannte Phrasen von Parteien auf die Schippe.
"Absolute Mehrheit im Dekolleté", "Keine Obergrenze für Oberweite" oder "Unser Spitzenkandidat für Deutschland: Mey Dessous" - mit augenzwinkernden Werbesprüchen wie diesen und den bekannten Motiven von Models in Damenwäsche leistet Mey seinen Beitrag zur bevorstehenden Bundestagswahl am 24. September. Die Motive sind in den Social-Media-Kanälen des Unternehmens zu sehen.
  • 53818.jpeg
    (Bild: Mey)
  • 53819.jpeg
    (Bild: Mey)
  • 53820.jpeg
    (Bild: Mey)
  • 53821.jpeg
    (Bild: Mey)
Das Kreativduo Jung von Matt/Neckar und Mey ist bekannt dafür, politische und gesellschaftliche Themen in der Markenkommunikation aufzugreifen. Erst kürzlich bezog man mit einer Kampagne Stellung zum Klimawandel. Seit über 20 Jahren arbeiten Kunde und Agentur zusammen. tt
Meist gelesen
stats