Kaufland Wie Heimat Berlin für Frieden an der Weihnachtstafel sorgt

Mittwoch, 15. November 2017
Selbst Rotkäppchen und der böse Wolf vertragen sich in dem Kaufland-Weihnachtsspot
Selbst Rotkäppchen und der böse Wolf vertragen sich in dem Kaufland-Weihnachtsspot
© Screenshot

Von den großen deutschen Handelsunternehmen legt derzeit beinahe täglich eines seine Weihnachtskampagne vor. Nächstes Beispiel: Kaufland. Für Heimat Berlin ist es die erste Festtagskampagne, die man als Leadagentur des Unternehmens entwickelt hat. In dem TV-Spot beantworten Kunde und Agentur die Frage, wie ein harmonisches Weihnachtsfest gelingen kann.
Eigentlich soll Weihnachten ja das Fest der Besinnlichkeit sein. Dennoch gilt in vielen Familien: Je mehr Verwandtschaft an den Feiertagen zusammenkommt, desto höher ist das Risiko für Streit, Konflikte und Ärgernisse. Genau dieses Problem wollen Kaufland und Heimat in ihrer Kampagne lösen. Dazu zeigt die Agentur in dem TV-Spot eine große Festtagstafel, an der sich zahlreiche gegensätzliche Charaktere gegenübersitzen. Doch alle speisen friedlich miteinander. Die Botschaft: "Wer gut isst, streitet nicht". "Kaufland bringt nicht nur die Menschen an, sondern auch Qualität und Auswahl auf den Tisch", erklärt Thorsten Sauter, Kaufland Geschäftsleitung Marketing International, die Aussage der Kampagne, die heute auf reichweitenstarken Sendern startet und als 45-Sekünder online gezeigt wird. Die Kampagne läuft neben Deutschland auch in den Kaufland-Märkten Rumänien, Bulgarien, Polen, Tschechien, Slowakei und Kroatien.

Ganz ähnlich wie Anfang der Woche bereits Aldi verzichten Kaufland und Heimat auf das Erzählen einer pathetischen und emotionalen Geschichte, die gut und gerne auch von Nicht-Handelsmarken erzählt werden könnten. Stattdessen stellt das Neckarsulmer Unternehmen die Qualität seines Lebensmittelssortiments in den Fokus - und will so einen starken Markenfit erzeugen. Ob das gelingt, müssen am Ende die Konsumenten entscheiden.

Kaufland gehört wie Lidl zur Schwarz-Gruppe und investiert seit einiger Zeit stark in sein Marketing. So weist Marktforscher Nielsen das Unternehmen regelmäßig als einer der Top-15-Spender in Deutschland aus. Und das dürfte sich auch mit der aktuellen Weihnachtskampagne nicht ändern. Produziert wurde der Film von Anorak unter der Regie von Vellas. Die eigens komponierte Musik im Spot kommt von You Guys Music.  Die Postproduktion übernahm Slaughterhouse in Berlin. Der Ton kommt von Studio Funktt
Meist gelesen
stats