Kaufland Heimat wird neue Leadagentur - und legt zum Start Grill-Kampagne vor

Mittwoch, 26. April 2017
Männer, die auf den Grill starren stehen im Mittelpunkt des ersten TV-Spots von Heimat für Kaufland
Männer, die auf den Grill starren stehen im Mittelpunkt des ersten TV-Spots von Heimat für Kaufland
Foto: Screenshot

Kaufland hat eine neue Leadagentur: Heimat Berlin hat sich im Pitch durchgesetzt und folgt auf den bisherigen Etathalter Grabarz & Partner. Und die Agentur hat bereits die erste Arbeit für den Neukunden vorgelegt. In der TV-Kampagne pünktlich zum Start der Grillsaison feiern Heimat und Kaufland Männer, die auf den Grill starren.
Die 360-Grad-Kampagne zum Thema Grillen bildet den Auftakt der langfristig angelegten Zusammenarbeit, bei der Heimat sowohl für die nationalen als auch die internationalen Kommunikationsmaßnahmen der Handelskette zuständig ist. Als Ziel geben Kaufland und die neue Leadagentur die Neuausrichtung der Marke im immer härter umkämpften Lebensmitteleinzelhandel aus. In der ersten gemeinsamen Kampagne setzt das Gespann dazu auf den Faktor Humor: In dem TV-Spot, der ab heute auf reichweitenstarken Sendern zu sehen ist, thematisiert Heimat - wie übrigens auch jüngst Jung von Matt für Edeka - den vermeintlichen Regelbruch, dass Frauen ab sofort den Ton am Grill angeben. In dem 30-Sekünder sind dazu drei Männer im Garten zu sehen, die schmackhaftes Obst und Gemüse auf dem Grill bewundern und heimlich über das Essen sinnieren. Am Ende des Spots lösen Heimat und Kaufland schließlich auf, wer für die leckeren Kreationen verantwortlich ist - und spielen so mit Rollenklischees.

"Wir wollen neue Wege gehen, die Marke moderner und frischer gestalten. Die Agentur Heimat ist dafür der ideale Partner", sagt Aysegül Öztürk, Geschäftsführerin Marketing bei Kaufland Deutschland.
Heimat und Kaufland wollen in der Kampagne Grillsituationen aus dem echten Leiben zeigen
Heimat und Kaufland wollen in der Kampagne Grillsituationen aus dem echten Leiben zeigen (Bild: Heimat)
Neben TV wird die Kampagne auch in Print umgesetzt. Die Motive sollen laut Angaben von Heimat ein Grillfest aus dem echten Leben zeigen - Soßen-Kleckse, Flecken und frisch geschnittenes Gemüse inklusive. Alle gezeigten Gerichte entstammen dabei dem Kaufland-Sortiment. Produziert wurde der Spot von Stink unter der Regie von Felipe Ascacibar. Die Anzeigenmotive wurden fotografiert von Silvio Knezevic. Die Postproduktion übernahm Slaughterhouse in Berlin. Die Musik kommt von Yessian Musictt
Meist gelesen
stats