Kampagnenstart Die 3. Liga greift mit Hilfe von Kurzawski an

Dienstag, 22. Juli 2014
Die Anzeigen sind seit gestern im "Kicker" zu sehen
Die Anzeigen sind seit gestern im "Kicker" zu sehen


Der Deutsche Fußball-Bund will die 3. Fußball-Bundesliga zu einer selbstbewussten Marke machen, damit sie für Fußball-Freunde, Fans und Sponsoren noch interessanter wird. Um dieses Ziel zu erreichen startet diese Woche eine Kampagne, in der die Spieler der 3. Liga als Herausforderer und Angreifer positioniert werden. Das Konzept dafür wurde von Kurzawski in Salzburg entwickelt, die sich im Pitch gegen drei weitere Agenturen durchsetzen konnte.
Hinter Kurzawski verbirgt sich Kreativdirektor und ADC-Mitglied Thomas Kurzawski. Bei der Realisierung der Kampagne hat er unter anderem mit dem renommierten deutschen Werbefotografen Uwe Düttmann zusammengearbeitet. Entstanden ist eine Reihe ausdrucksstarker Bilder, welche die Leidenschaft der 3. Liga für den Fußballsport ausdrücken. In der gleichen selbstbewussten Tonalität ist außerdem ein Werbefilm entstanden, bei dem Düttmann auch Regie führte, der am kommenden Samstag erstmals im Umfeld der ARD "Sportschau" ausgestrahlt wird. Die Anzeigen sind seit gestern im "Kicker" zu sehen.

Wie sich die Kampagne darüber hinaus verbreitet hängt nicht zuletzt von den Vereinen selbst ab, die für die Umsetzung ein Baukastensystem zur Verfügung gestellt bekommen. Dieses enthält individuell anpassbare Motive, Claims und Logo, damit die Clubs ihr eigenes Erscheinungsbild mit dem neuen Marken-Auftritt verbinden. Peter Frymuth, DFB-Vizepräsident für Spielbetrieb und Fußball-Entwicklung, sagt zu dem Konzept der Kampagne: "Die 3. Liga hat sich unter dem Dach des DFB als dritte Profispielklasse im Sinne einer eigenständigen Marke positioniert. Das gemeinsam mit den Vereinen entwickelte neue Erscheinungsbild mit dem Untertitel ,Wer Dritter ist, will Erster werden' passt deshalb perfekt."

DFB-Marketingdirektor Denni Strich ergänzt: "Diese neue Marke strahlt eine hohe Emotionalität aus und verkörpert dadurch Leidenschaft und Selbstbewusstsein. Dieser offensive und unverwechselbare Auftritt ist das Ergebnis eines perfekten Zusammenspiels zwischen Clubs und Verband."

Die Kampagnenmotive:

-
-


-
-


-
-


-
-
Meist gelesen
stats