Kampagne für Smartphone Pixel Heye kriegt einen Fuß bei Google in die Tür

Freitag, 07. Oktober 2016
Die Markteinführung von Pixel wird mit Laserprojektionen wie hier in Köln begleitet
Die Markteinführung von Pixel wird mit Laserprojektionen wie hier in Köln begleitet
Foto: Heye

Die Münchner Agentur Heye meldet einen prominenten Neukunden. Die von CEO Mark Niedzballa geführte DDB-Tochter kommt mit Google Deutschland ins Geschäft. Die Kreativen begleiten die Umsetzung der weltweiten Kampagne zur Einführung des neuen Smartphones Pixel im hiesigen Markt. Der internationale Auftritt stammt wie berichtet von Droga 5.

Zu den in Deutschland geplanten Maßnahmen gehören TV- und Kino-Spots sowie Maßnahmen für Online, Social Media und Handelsmarketing. Der Auftrag umfasst auch speziell für den deutschen Markt entwickelte Teaser-Ideen wie Laserprojektionen in fünf Großstädten (Media: OMD). "Für die Etatvergabe war zum einen die hohe Kompetenz von Heye ausschlaggebend, große internationale Kampagnen für den deutschen Markt zu lokalisieren, zum anderen überzeugte uns die Fähigkeit, neue kreative Ideen mit marktspezifischer Relevanz zu entwickeln", sagt Rainer Saborny, Country Manager DACH bei Google.

Das Smartphone Pixel wurde Anfang Oktober in San Francisco vorgestellt. Bei dem Gerät wurden sowohl Soft- als auch Hardware von Google entwickelt. Integriert ist der "Assistant", in den das Unternehmen große Hoffnungen beim Thema künstliche Intelligenz und für die weitere Vernetzung setzt (Stichwort: "Smart Home"). "Google ist eines der bedeutendsten Unternehmen weltweit. Wir sind stolz, für die innovative Marke arbeiten zu können und gemeinsam ein strategisch so wichtiges Projekt wie Pixel zu launchen", freut sich Agenturchef Niedzballa über den Etatgewinn. mam    

Meist gelesen
stats