KKLD-Motiv mit Sahra Wagenknecht Grüne lösen Shitstorm in den eigenen Reihen aus

Dienstag, 18. März 2014
Der Stein des Anstoßes - das Anzeigenmotiv von KKLD für die Grünen
Der Stein des Anstoßes - das Anzeigenmotiv von KKLD für die Grünen

Eine Online-Anzeige sorgt für Aufregung bei den Grünen: Im Vorfeld der Europawahlen im Mai haben führende Politiker der Partei in sozialen Netzwerken ein Motiv verbreitet, dass die stellvertretende Linken-Parteichefin Sahra Wagenknecht mit einer gehörigen Portion schwarzem Humor auf die Schippe nimmt. Und das gefällt bei den Grünen offenbar nicht jedem. Das Motiv zeigt Wagenknecht im Beisein von mutmaßlich russischen Soldaten mit Sturmgewehren. Die Botschaft: "Jetzt neu: Linkspartei erstmals für Auslandseinsätze". Damit nehmen die Grünen Bezug auf die Kritik der 44-Jährigen an dem Vorgehen der Bundesregierung in Sachen Krim-Krise. Wagenknecht hatte laut "Süddeutsche Zeitung" Kanzlerin Angela Merkel und Außenministier Walter Steinmeier dafür kritisiert, dass sie in der Ukraine ihren Segen für eine "Putschregierung, der Neofaschisten und Antisemiten angehören" gegeben hätten. Die stellvertretende Vorsitzende der Linken ihrerseits könne den resultierenden Wunsch nach der Volksbefragung auf der Krim durchaus nachvollziehen.

Die Antwort der Grünen per Seitenhieb auf Twitter und Facebook passt allerdings nicht jedem - zumal die Partei nach dem enttäuschenden Ergebnis bei der Bundestagswahl 2013 noch für ihre erfolglose Negativ-Kampagne verurteilt wurde. Sowohl aus den eigenen Reihen, als auch von anderen Politikern und Usern kommt jetzt erneut teils harsche Kritik. Über 500 Kommentare zählt der zugehörige Post von Cem Özdemir bislang in vier Tagen - überwiegend auch aus den eigenen Reihen. "Dieses Plakat werde ich weder teilen, noch bewerben, das ist ein GAU, ein politischer, diplomatischer und wahltaktischer!", schreibt eine Nutzerin. "Unterste Schublade", kommentiert ein anderer. Piraten-Politiker Christopher Lauer kontert dagegen mit seinem ganz eigenen Humor: "Haben Sie das selbst zusammengebastelt, mit MS Paint? Herr Fischer sieht auf dem Foto sehr dünn und feminin aus."

Entwickelt wurde das Motiv - wie alle Kampagnenmotive der Grünen zur Europawahl - von KKLD in Berlin. Auf Nachfrage von HORIZONT.NET wollte sich die Agentur jedoch nicht dazu äußern. tt









Meist gelesen
stats