Junior-Agency-Nachwuchs Studentenarbeit „Seenotrapper“ sammelt erfolgreich Klicks und Spenden

Dienstag, 17. Februar 2015
BliggediBlowm und Reddich rappen für die Seenotretter
BliggediBlowm und Reddich rappen für die Seenotretter
Foto: GWA

Selten wird eine Nachwuchsarbeit, die bei einem Wettbewerb entstanden ist, vom Auftraggeber tatsächlich umgesetzt. Doch dieses Mal schon – und dazu erfolgreich! Das Rap-Video „die Seenotretter“ wurde auf Facebook bereits über 200.000mal aufgerufen, es bekam über 3000 Likes und wurde 250mal kommentiert.

Entstanden ist der Werbefilm nach dem Finale des 23. Nachwuchswettbewerbs Junior Agency vom Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA. Das Briefing hatte die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) gestellt. Ein Team der Hamburger Kunstschule Alsterdamm hatte während des Wintersemesters 2013/2014 gemeinsam mit seiner Coaching Brawand Rieken an einem passenden Kommunikationskonzept gearbeitet.

Das nun entstandene Video zeigt die beiden Rapper BliggediBlowm und Reddich, die als „Seenotrapper“ für die gemeinnützige Organisation antreten. Mit ihrem Sprechgesang versuchen  sie, Menschen in der Altersgruppe von 18 bis 35 Jahren auf die Seenotretter aufmerksam zu machen. Vor allem wollen sie aber durch das Video zum Spenden motivieren. Denn langfristige Spender in der jungen Zielgruppe zu finden, ist der Seenotrettung bislang nicht gelungen. Ein Problem, da die Seenotretter sich ausschließlich durch Spenden finanzieren.
Als Team Hamburg sind die Studenten der Kunstschule Alsterdamm bei der 23. GWA Junior Agency mit Brawand Rieken angetreten
Als Team Hamburg sind die Studenten der Kunstschule Alsterdamm bei der 23. GWA Junior Agency mit Brawand Rieken angetreten (Bild: GWA)
Mehr Infos zum gesamten Kommunikationspaket, das neben dem Video auch eine Tour mit Künstlern wie Jan Delay im vergangenen Jahr sowie Maßnahmen in Social Media, Print und Außenwerbung und  einen Song-Wettbewerb umfasst, gibt es auf www.seenotretter.de. Am 20. Februar haben erneut fünf Studenten-Teams die Chance, Auftraggeber und Jury von ihren Kommunikationskonzepten zu überzeugen. Beim Finale der 25. Junior Agency treten die Design Akademie Berlin mit Heimat, die ISM Dortmund und WAM Die Medienakademie mit Taste, die Fachhochschule Düsseldorf mit Geometry Global, die Hochschule Niederrhein mit Damm & Bierbaum sowie die EBS und das IMK Wiesbaden mit Razorfish an. May Hartmann

Meist gelesen
stats