Joint Venture Horizon Media und Innocean starten Mediaagentur für Hyundai und Kia

Montag, 17. August 2015
Kia hat - wie Hyundai - eine neue Mediaagentur in den USA
Kia hat - wie Hyundai - eine neue Mediaagentur in den USA
Foto: Unternehmen
Themenseiten zu diesem Artikel:

Horizon Hyundai Motor Kia Havas Bill Koenigsberg


In der internationalen Mediaagenturlandschaft gibt es einen neuen Akteur: Canvas Worldwide. Die Firma, ein Joint Venture der unabhängigen US-Agentur Horizon Media mit der koreanischen Agenturgruppe Innocean, hat heute ihren Start bekanntgegeben. Der offizielle Launch-Termin ist im September. Der erste Kunde ist ein echtes Schwergewicht: Die Hyundai-Motor-Gruppe mit den beiden Marken Hyundai und Kia. Deren US-Budget wird auf rund 700 Millionen Dollar geschätzt.
Bislang wurden die beiden Automarken in den USA von der Interpublic-Agentur Initiative betreut. Sie hat jetzt das Nachsehen. In anderen wichtigen Märkten - unter anderem in Deutschland - ist Havas Media zuständig. Ob es langfristig dabei bleibt oder ob Canvas Worldwide auch außerhalb der Vereinigten Staaten für den koreanischen Konzern tätig wird, bleibt abzuwarten. Der Anspruch scheint jedenfalls über einen einzelnen Markt hinauszugehen. Das kommt nicht nur im Namen Canvas Worldwide zum Ausdruck, sondern auch im Statement von Innocean-CEO Ahn, Kung Hee: "Noch nie hat eine koreanische Agentur versucht, ein globales Media-Network aufzubauen. Mit der Gründung von China Media Center im Jahr 2013 und dem Start des Joint Venture mit Horizon Media werden wir uns bemühen, bis zum Jahr 2020 eine weltweite Mediaagentur zu etablieren." Bei diesem Vorhaben kann sich Innocean nicht zuletzt auf die Unterstützung und Finanzkraft des Hyundai-Kia-Konzerns verlassen. Die Gründerfamilie ist auch nach dem Börsengang der Agentur im Juli dieses Jahres weiterhin größter Einzelaktionär der Agentur.
Bill Koenigsberg, CEO von Horizon Media, macht gemeinsame Sache mit Innocean
Bill Koenigsberg, CEO von Horizon Media, macht gemeinsame Sache mit Innocean (Bild: Horizon Media)
Canvas Worldwide wird zwei Stammbüros haben, eins in New York und eins in Los Angeles. Darüber hinaus gibt es Filialen in Chicago, Dallas und Atlanta. Zudem hat die Agentur Zugriff auf die weltweiten Ressourcen von Innocean. Das vor zehn Jahren als Inhouse-Agentur von Hyundai gegründete koreanische Netzwerk ist mittlerweile mit insgesamt 1500 Mitarbeitern in 17 Ländern vertreten. Die Europazentrale befindet sich in Frankfurt. Ein CEO für Canvas Worldwide soll in den kommenden Wochen berufen werden.

Beobachter stellen die Entscheidung von Hyundai und Kia in den USA für die Zusammenarbeit mit einer neuen, unabhängigen Mediaagentur in Zusammenhang mit der auch dort geführten Transparenzdiskussion und werten den Schritt nicht zuletzt als Misstrauensvotum gegenüber den bestehenden Anbietern. Entsprechend lässt sich auch ein offizielles Statement von Hyundai in Adage.com interpretieren. Dort wird das Unternehmen folgendermaßen zitiert: "Hyundai ist beeindruckt von der Fähigkeit von Horizon, ein vollständig transparentes System für den Mediaeinkauf anzubieten und geht davon aus, dass dies auch ein Schlüsselelement der Canvas-Philosophie sein wird."

Horizon Media ist eigenen Angaben zufolge die größte unabhängige Mediaagentur der Welt. Sie wurde 1989 gegründet und hat ihre Zentrale in New York, mit Niederlassungen in Los Angeles, San Diego und Chicago. An der Spitze des rund 1200 Mitarbeiter starken Teams steht CEO und Gründer Bill Koenigsberg. Die Agentur betreut ein Billingvolumen von mehr als 5 Milliarden US-Dollar. Horizon Media ist Gründungsmitglied des unabhängigen internationalen Mediaagenturverbunds Columbus, dem auch die Serviceplan-Tochter Mediaplus angehört. mam
Meist gelesen
stats