Johnson & Johnson JWT und Olynth lösen Knoten in der Nase

Dienstag, 21. Oktober 2014
Die neue Olynth-Kampagne stammt von JWT und den "Wallace & Gromit"-Machern
Die neue Olynth-Kampagne stammt von JWT und den "Wallace & Gromit"-Machern
Foto: Olynth/Youtube
Themenseiten zu diesem Artikel:

Johnson & Johnson JWT René Hanke


Ein Tag im Büro, eine Fahrt in der Bahn, ein Bummel durch die Stadt zeigen es: Pünktlich mit Beginn der Herbstzeit steuert auch die Erkältungssaison auf ihren vorläufigen Höhepunkt zu. Für den Pharmakonzern Johnson & Johnson ist das der passende Moment, um die Markteinführung des Olynth-Nasensprays Ectomed zu bewerben. Der animierte Auftritt kommt von JWT Düsseldorf - und wahrlich ausgezeichneten Produzenten.
Die Einführungskampagne ist integrierter Teil eines internationalen Plattformlaunches, der mehrere Johnson & Johnson-Marken umfasst. Schwerpunkt der von JWT Düsseldorf entwickelten Einführungskampagne ist ein TV-Spot, der ein ungewöhnliches Knetmännchen in den Mittelpunkt rückt. Zu sehen ist der 20-Sekünder hierzulande bis in den Dezember hinein auf reichweitenstarken Sendern, er wird von Anzeigen sowie PoS-Maßnahmen in Apotheken begleitet. Produziert hat den Film mit dem verschnupften Knethelden die englische Produktionsfirma Aaardman Animations Ltd., die mit ihren Filmfiguren "Wallace & Gromit" oder "Shawn das Schaf" weltweit für Furore sorgten und sogar einen Oscar erhielten. "Der einzigartige Knetmännchen-Stil des mehrfach ausgezeichneten Studios aus Bristol passt perfekt, um die Wirkung von Olynth Ectomed zu inszenieren", sagt René Hanke, Creative Director bei JWT in Düsseldorf. Die Figur wecke Sympathien und die erste Linderung der Beschwerden "setzt damit vielleicht schon beim Betrachten des Spots ein". fam
Meist gelesen
stats