Jahr der Werbung Scholz & Friends holt Grand Prix mit Opel und wird Agentur des Jahres

Freitag, 30. Januar 2015
Das Team von Scholz & Friends freut sich über den Erfolg beim "Jahr der Werbung"
Das Team von Scholz & Friends freut sich über den Erfolg beim "Jahr der Werbung"
Foto: Rosenthal/Kobel für Econ
Themenseiten zu diesem Artikel:

Scholz & Friends Adam Opel Heimat Leo Burnett


Der Kreativwettbewerb "Jahr der Werbung" kürt Scholz & Friends zur Agentur des Jahres. Gleichzeitig ehrt die Jury die von der Agentur entwickelte Kapagne "Umparken im Kopf" für Opel mit dem Grand Prix. Darüber hinaus gewinnt die WPP-Tochter einmal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze. Das reicht für insgesamt 30 Punkte - einer mehr als die zweitplatzierte Agentur Heimat.

"Mit Umparken im Kopf haben wir bewiesen, dass die richtige Kommunikation einen tiefgreifenden Bewusstseinswandel in der Gesellschaft auslösen kann", sagt Kreativvorstand Niels Alzen. Nicht zuletzt wegen ihrer Arbeit für Opel war die Agentur zuletzt auch vom Red Dot Award als "Agency of the Year" ausgezeichnet worden.

Die weiteren Gold-Gewinner neben Scholz & Friends beim Jahr der Werbung sind Heimat (2x für Hornbach) und Leo Burnett (für Samsung). Im Ranking der erfolgreichsten Teilnehmer folgen hinter Scholz & Friends und Heimat die Agenturen Serviceplan, Leo Burnett, Screenagers, Dieckert Schmidt und Jung von Matt. Alle Ergebnisse finden Sie hier. mam
Motiv aus der Grand-Prix-Kampagne "Umparken im Kopf"
Motiv aus der Grand-Prix-Kampagne "Umparken im Kopf" (Bild: Scholz & Friends)

Meist gelesen
stats