Interone Nach Dörrenbächer-Wechsel: Oh und Tewes führen das Büro in München

Montag, 13. April 2015
Interne Lösung für Interone in München: Stephan Tewes (l.) und Shin Oh
Interne Lösung für Interone in München: Stephan Tewes (l.) und Shin Oh
Foto: Agentur
Themenseiten zu diesem Artikel:

Stephan Tewes Interone Sven Dörrenbächer BBDO


Das Münchner Büro der Agentur Interone bekommt eine neue Leitung. An der Spitze der Niederlassung steht künftig ein Duo aus den eigenen Reihen: Shin Oh und Stephan Tewes übernehmen Anfang Mai gemeinsam die Position des General Manager. In dieser Funktion lösen sie Sven Dörrenbächer ab, der den Standort München bislang zusätzlich zu seinen Aufgaben als CEO in Personalunion geführt hat. Dörrenbächer wechselt im Sommer zur neuen Mercedes-Agentur Antoni.
Oh, 45, und Tewes, 39, sind seit vielen Jahren für die BBDO-Tochter tätig. Executive Creative Director Oh kam 2006 zur Vorläuferagentur Start, zuvor arbeitete er unter anderem für Jung von Matt. Head of Strategy Tewes startete seine berufliche Laufbahn 2001 bei der Schwesteragentur BBDO Düsseldorf, zwei Jahre später wechselte er zu Start. Die Agentur ging 2009 in Interone auf. Die Position des General Manager übernehmen die beiden jetzt zusätzlich zu ihren bisherigen Aufgaben. An der Spitze des Interone-Büros in Hamburg steht Martin Studemund. Wer die Nachfolge von Dörrenbächer als CEO antritt, ist noch nicht bekannt. Auf Geschäftsführungsebene sind standortübergreifend CCO Michael Ohanian, Digitalchef Matthias Schäfer sowie Technikchef Christo Zonnev tätig. Zu den Kunden von Interone gehören BMW, Munich Re, Schweppes, Payback und Telefónica O2. Im vorigen Jahr wurde das Büro in Düsseldorf geschlossen. mam
Meist gelesen
stats