Interone BBDO-Tochter holt den Kreativen Thomas Dempewolf zurück

Donnerstag, 07. Mai 2015
Thomas Dempewolf kommt von Grabarz & Partner zu Interone
Thomas Dempewolf kommt von Grabarz & Partner zu Interone
Foto: BBDO
Themenseiten zu diesem Artikel:

Thomas Dempewolf Interone BBDO Matthias Schäfer


Die Agentur Interone verstärkt ihre Automobil-Unit am Hamburger Standort mit Thomas Dempewolf. Der 37-jährige Kreative kommt von Grabarz & Partner und ist bei der digitalen BBDO-Tochter ab sofort als Executive Creative Director für den Kunden BMW verantwortlich.
Für Interone ist Dempewolf kein Unbekannter: Bereits von 2008 bis 2011 arbeitete der Texter für die Agentur und betreute dort schon damals den Kunden BMW als Creative Director. Zuletzt war er als Kreativdirektor bei Grabarz & Partner für Volkswagen zuständig. Gemeinsam mit seinem Team zeichnete er für integrierte und interaktive digitale Kommunikation verantwortlich - etwa im Rahmen der VW-Kampagne "Wie gut klingt das denn" mit Robbie Williams für die Club & Lounge-Sondermodelle. "Thomas kombiniert Ideenstärke mit reichlich Digital-Know-how und passt damit ideal zu unserer Ausrichtung und zu den Aufgaben unserer Kunden", sagt Matthias Schäfer, Chief Digital Officer bei Interone. Der 37-Jährige hat neben Grabarz & Partner und Interone auch die ehemalige Kemper-Trautmann-Schwester (heute Thjnk) KT Change in seiner Vita stehen. Seit 2011 ist Dempewolf zudem als Dozent für die Hamburger Texterschmiede sowie als Referent für den Art Directors Club für Deutschland (ADC) tätig. fam
Meist gelesen
stats