Intel Chiphersteller vergibt Etat für B-to-B an Apple-Agentur TBWA

Freitag, 26. August 2016
Intel entscheidet sich für TBWA
Intel entscheidet sich für TBWA
Foto: Intel
Themenseiten zu diesem Artikel:

TBWA Intel Omnicom McGarry Bowen


Der US-Chiphersteller Intel hat sich nach einem internationalen Pitch für eine Zusammenarbeit mit dem Agenturnetzwerk TBWA entschieden. Die Omnicom-Tochter erhält das weltweite B-to-B-Mandat. Die Steuerung übernimmt das Büro TBWA Chiat Day in Los Angeles, aber auch anderen Niederlassungen - unter anderem in Düsseldorf - sollen von der Etatvergabe profitieren.
Das Nachsehen hat Presseberichten zufolge der bisherige Etathalter MRM/McCann. Die Agentur McGarry Bowen soll sich weiterhin um die Endverbraucherwerbung von Intel kümmern. Der weltweit größte Computerchiphersteller befindet sich derzeit in einem Transformationsprozess und will weg von der reinen PC-Orientierung hin zu Cloud-basierten Lösungen und Angeboten für vernetzte Endgeräte. Dabei soll ihr in der Kommunikation der neue Agenturpartner helfen. Interessant: TBWA Chiat Day ist auch internationale Leadagentur von Apple. Neben dem Büro in Los Angeles sollen auch andere Büros des Netzwerks zum Einsatz kommen. Ausdrücklich genannt werden in einer offiziellen Mitteilung der Agentur die Ableger TBWA London, TBWA Hakuhodo in Japan, TBWA Greater China und TBWA Düsseldorf sowie die Omnicom-Schwester Doremus. Wie die Aufgabenverteilung im Detail aussehen soll, ist aktuell nicht bekannt. Das Netzwerk wird eine Plattform für eine weltweite Kampagne entwickeln, die sich an IT-Verantwortliche und weitere Entscheidungsträger wendet. mam
Meist gelesen
stats