Iglo-Pitch Grey gewinnt internationalen Kreativ-Etat

Donnerstag, 07. Juli 2016
Käpt'n Iglo inmitten seiner Crew
Käpt'n Iglo inmitten seiner Crew
Foto: Iglo

Iglo hat eine neue Kreativagentur. Ab sofort verantwortet Grey als Leadagentur den internationalen Kommunikationsetat des Tiefkühlkost-Herstellers. Im Pitch hatte das Londoner Team von Grey überzeugt. Grey Germany wird das Mandat für den deutschen Markt übernehmen.

Das Mandat der hiesigen WPP-Tochter um CEO Dickjan Poppema umfasst die Kommunikation für das gesamte deutsche Sortiment von Iglo wie die Käpt’n Iglo Fischstäbchen, der Spinat mit dem Blubb, das Schlemmerfilet sowie Filegro. Deutschland zählt zu den Top-3-Märkten des Lebensmittelherstellers, so die Agentur. Die erste Kampagne des neuen Agenturpartners soll ab dem vierten Quartal dieses Jahres sichtbar werden und sämtliche "relevanten Kanäle" umfassen.

Grey habe mit der kreativen Leistung sowie seiner breiten Food-Kompetenz überzeugt, verrät Philipp Kluck, Marketing Director bei Iglo Deutschland, das zu Nomad Foods Europe gehört.

"Wir freuen uns sehr, mit den Iglo-Marken die deutsche Lebensmittellandschaft wieder mit der Kommunikation für einen der Branchen-Stars mitgestalten zu können", ergänzt Poppema. Die Agentur betreute in der Vergangenheit bereits Marken wie Tillmann’s Toastys, Hohes C, Fruchtzwerge und Mars und gibt einen eignen Food-Trendnewsletter heraus.

Erst Anfang des Jahres hatte sich Iglo von BBDO eine Kampagne für seine Fischstäbchen in Deutschland entwickeln lassen. Die Düsseldorfer sicherten sich den Etat ohne Pitch und lösten damit den bisherigen Etathalter Havas Worldwide ab. Nach der Etatvergabe an Grey wird Iglo die Projektarbeit mit BBDO nicht mehr fortsetzen, erklärt eine Sprecherin auf Anfrage von HORIZONT Online. Als neuen Agenturpartner für seinen europäischen Mediaetat wählte Nomad Foods Europe im April Zenith. Die Publicis-Tochter folgte auf die bisherigen Platzhalter Havas Media, Initiative, Virta und Mediacom. jeb

Meist gelesen
stats