Neujahrskampagne Thjnk und Ikea werben für mehr Komfort zuhause

Montag, 09. Januar 2017
Ikea wirbt für mehr Komfortzone in den eigenen vier Wänden
Ikea wirbt für mehr Komfortzone in den eigenen vier Wänden
© Youtube

Mehr Sport treiben, mehr Leistung zeigen und größere Herausforderungen bewältigen - die meisten Neujahrsvorsätze zielen darauf ab, den Alltag aktiver zu gestalten. Die neue Kampagne von Thjnk Hamburg und Ikea macht es genau umgekehrt und fordert mehr Gemütlichkeit zuhause - genauer gesagt, im Bade- und im Schlafzimmer.
Die Protagonistin im dem TV-Spot, eine Oma, macht es vor: Nach einer Dusche denkt sie gar nicht mehr daran, den Besuch bei ihrer Enkelin frühzeitig abzublasen. Statt der Abreise zieht sie es lieber vor, sich ins kuschelige Bett zu legen und zu plaudern. „Die meisten Deutschen behandeln ihr Schlaf- und Badezimmer fast so stiefmütterlich wie den Keller“, so Bettina Olf, Executive Creative Director bei Thjnk Hamburg: „Wir wollten zeigen, wie einfach es ist, sich wohlzufühlen – mit den Ideen von Ikea.“ Ab heute ist der 30-Sekünder sowie zwei weitere Produktspots im Fernsehen, im Kino und online zu sehen. Radio-Spots und digitale Out-of-Home-Maßnahmen runden die Kampagne ab.
Für das Commercial arbeitete Thjnk abermals mit dem Regisseur Frieder Wittich, Commercial Film Services (CFS Krug) und der Big Fish Filmproduktion zusammen. Fotograf Jeroen van der Spek verantwortete das drehbegleitende Shooting, dessen Motive auf verschiedenen Kanälen gezeigt werden. Zwei Sondermotive sollen zudem in zahlreichen Fitness-First-Studios deutschlandweit eingesetzt werden.

Wie bei den Familienspot zu Weihnachten hat GGH MullenLowe eine Landingpage konzipiert, bei der User kurze Onlinefilme vorfinden. Entspannungstipps erinnern zudem daran, öfters an sich selbst zu denken. Ein mehrstufiges Ikea Family Mailing von Grabarz & Partner richtet sich speziell an webliche Mitglieder des gleichnamigen Kundenbindungsprogramms.

Für die Socia-Media-Kommunikation auf Facebook, Instagram, Youtube und hej.de zeichnet Sapient Razorfish verantwortlich: Auf den Kanälen werden Tipps und DIY-Ideen gezeigt, mit denen sich Interessierte ihre eigene Komfortzone gestalten können. Die Mediaplanung übernahmen MediaCom und Plan.Net Media, die Postproduktion verantwortete nhb. Für den Ton war Studio Funk zuständig. kn
Meist gelesen
stats