Hyundai-Agentur Innocean startet Kreativ-Hub in Berlin

Mittwoch, 15. Juni 2016
Der australische Kreative Richard Muntz leitet das Berliner Team von Innocean
Der australische Kreative Richard Muntz leitet das Berliner Team von Innocean
Foto: Innocean
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kia Hyundai Motor Jeremy Craigen Rich Muntz Andreas Cordt


Die südkoreanische Agenturgruppe Innocean, Inhouse-Betreuer von Hyundai und Kia, will ihre kreative Kompetenz stärken. Dazu etabliert der weltweite CCO Jeremy Craigen eine neue Einheit in Berlin, die europaweite Kampagnen für die beiden Automarken entwickeln soll – als Kreativ-Hub für die bestehenden Niederlassungen von Innocean in dieser Region.
Das Team wird von Kreativchef Rich Muntz geleitet, der bislang für die Ford-Agentur GTB (früher Blue Hive) in Melbourne tätig war. Davor arbeitete der Australier bei JWT. Wie groß die Berliner Mannschaft von Innocean ist, die Muntz verantwortet, will die Agentur aktuell nicht verraten. Nur so viel: Man eröffne keine kreative Boutique, sondern baue ein interdisziplinäres Team auf, das Kampagnen und Content-Ideen für alle relevanten Kanäle entwickeln wird. "Für ein Start-up in Europa kann es keinen besseren Standort als Berlin geben", sagt Gruppen-CCO Craigen, der vor seinem Wechsel zu dem koreanischen Network im vorigen Jahr den internationalen Volkswagen-Etat bei DDB geführt hat. Die neue Einheit konzentriert sich zunächst auf die Aufgaben für Hyundai und Kia. Beide Marken holen sich für ihre Werbung immer wieder Input von externen Kreativagenturen, Kia beispielsweise von Jung von Matt. Die Neugründung in Berlin dürfte nicht zuletzt als Antwort darauf zu verstehen sein. Mittelfristig kann sich die Agentur sogar vorstellen, auch für andere Kunden tätig zu werden. Die Niederlassung soll im September eröffnen. Aktuell ist Innocean in acht europäischen Städten vertreten, darunter London, Paris und Mailand.

Die Regionalzentrale befindet sich in Frankfurt. Hier steuert der frühere Leo-Burnett- und Publicis-Manager Andreas Cordt als Client Service Director die Zusammenarbeit mit den koreanischen Automarken. Er soll künftig auch eng mit dem Berliner Büro kooperieren. Europaweit beschäftigt die Agentur rund 250 Mitarbeiter. mam
Meist gelesen
stats