Hörgerätehersteller Grabarz & Partner gewinnt Amplifon und legt erste Arbeit vor

Dienstag, 15. März 2016
Grabarz & Partner legt die erste Arbeit für den Neukunden Amplifon vor
Grabarz & Partner legt die erste Arbeit für den Neukunden Amplifon vor
Foto: Grabarz & Partner

Neugeschäft für Grabarz & Partner: Die Hamburger Agentur hat sich im Pitch um das Leadmandat des Hörgeräteakustikers Amplifon durchgesetzt und legt jetzt bereits die erste Arbeit für den Kunden vor. Es ist die erste integrierte Markenkampagne von Amplifon überhaupt.
Die Kampagne mit dem simplen Titel "Hörgenuss" ist in dieser Woche auf reichweitenstarken TV-Sendern und am PoS gestartet. In dem Commercial inzenieren Grabarz & Partner und Amplifon bekannte Situationen einer Gartenparty. Durch das dumpfe Sounddesign soll dabei gezeigt werden, wie es sich anfühlt, wenn man an einer Hörminderung leidet. Erst am Ende des Spots wird die Geräuschkulisse wieder klar - passenderweise in einem Amplifon-Fachgeschäft. Der Claim der Kampagne: "Hören Sie wieder, wie es wirklich klingt." Der Auftritt wird ganzjährig durch Sales-Promotions, Postwurfsendungen, Mailings, Broschüren, Social-Media- sowie PR-Aktivitäten und einen Website-Relaunch ergänzt. Grabarz & Partner ist dabei für die gesamte Markenstrategie, Kampagnenentwicklung und -umsetzung verantwortlich. Als Leadagentur haben die Hamburger 2do abgelöst.

Tobias Clairmont, Geschäftsführer Beratung bei Grabarz & Partner, sagt über das Neugeschäft: "Amplifon ist weltweite Nummer 1 und auch in Deutschland mit über 270 Fachgeschäften einer der führenden Anbieter für Hörgeräteakustik. Nun wollen wir der Marke in Deutschland den Stellenwert geben, der dieser Marktposition gerecht wird."

"Hören bedeutet Leben. Unsere neue Kampagne zeigt, was uns als Unternehmen seit über 65 Jahren beschäftigt: Wir bei Amplifon tun alles, damit unseren Kunden die kleinen Freuden des Lebens wieder genießen können", so Craig Stevens, Geschäftsführer bei Amplifon Deutschland.

Bei Grabarz & Partner zeichnen Hartmut Kozok (Geschäftsführer Kreation), Moritz Pupke, Marco Lidzba (Creative Directors), Hendrik Bindewald (Text) und Jonas Schmidt (Art) für die Kreation verantwortlich. Produziert wurde der Spot von Bubbles in Berlin. Regie führte Moritz Laube. Die Mediaplanung der Kampagne übernahm OMD in Hamburg. tt
Meist gelesen
stats