Heye Ono Mothwurf wird Kreativchef für BMW

Dienstag, 24. Januar 2017
Ono Mothwurf arbeitet wieder als festangestellter Kreativer
Ono Mothwurf arbeitet wieder als festangestellter Kreativer
Foto: Heye
Themenseiten zu diesem Artikel:

Mothwurf BMW Marco Mehrwald Leo Burnett


Die Münchner Agentur Heye präsentiert einen neuen Kreativchef für den Kunden BMW Deutschland. Als Executive Creative Director heuert Ono Mothwurf bei der DDB-Tochter an. Er hat die Agentur bereits seit Sommer vorigen Jahres unterstützt, bislang allerdings auf freiberuflicher Basis. Jetzt steigt er fest ein.
Mothwurf, Jahrgang 1963, tritt damit die Nachfolge des früheren CCO Marco Mehrwald an. Er hatte Heye im Frühjahr 2016 verlassen, war zuletzt aber ebenfalls nicht festangestellt. Der neue Mann startete seine Laufbahn in der Werbung bei Michael Conrad & Leo Burnett in Frankfurt. Weitere Stationen waren Springer & Jacoby, Serviceplan und For Sale. Danach arbeitete der Österreicher, der seit vielen Jahren in München lebt, lange Zeit als Freelance-Texter. Damit ist nun Schluss. "Freies Arbeiten hat den Nachteil, dass man für alles nur ein bisschen verantwortlich ist. Ich hatte ganz vergessen, welchen Spaß es machen kann, große Kunden als Ganzes zu verstehen und zu bearbeiten. Die Chance wollte ich mir nicht entgehen lassen", sagt Mothwurf. Heye betreut den Kunden BMW Deutschland seit 2014 mit der eigens für diesen Kunden etablierten Agentureinheit Heye Grid. Sie löste den damaligen Betreuer Serviceplan Hamburg ab, der aber weiter die internationalen Kampagnen des Autobauers entwickelt, zusammen mit der US-Agentur Kirshenbaum. Heye Grid ist mittlerweile nicht nur für BMW tätig, sondern auch für den Outdoor-Ausrüster Mammut. mam
Meist gelesen
stats