Hello-Kampagne Street Art in München - Nix für Höhenangsthasen

Montag, 27. Juli 2015
Ausschnitt aus einem Kampagnenmotiv der Bayerischen Zugspitzbahn
Ausschnitt aus einem Kampagnenmotiv der Bayerischen Zugspitzbahn
Foto: Hello
Themenseiten zu diesem Artikel:

Hello Gregor Wosik Zugspitze Klaus Schanda Alpspix


München hat zwar ein herrliches Alpenpanorama, dennoch ist die bayerische Hauptstadt selbst topografisch gesehen recht flach. Um richtiges Bergfeeling aufkommen zu lassen, hat die ortsansässige Agentur Hello einen Street-Art-Künstler engagiert, dessen Werk nichts für Menschen mit Höhenangst ist.
Die Kreation auf dem Boden vor dem Olympia-Einkaufszentrum wirkte täuschend echt: Im Auftrag der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahn hat der 3D-Künstler Gregor Wosik die Aussichtsplattform AlspiX der Bergwelt Garmisch-Classic nachgemalt. Passanten konnten vom 17. bis 18. Juli auf diese Weise das atemberaubende Panorama mitten in der Großstadt genießen. Der Outdoor-Stunt war Teil einer Werbekampagne, die außerdem Funk, Plakat und Social Media umfasst. Besucher, die sich auf der gemalten Aussichtsplattform haben fotografieren lassen, konnten das Foto an ihre Freunde verschicken. Auf dem Facebook-Profil von Zugspitze.de wurden sämtliche Bilder gepostet.

"Wir wollen mit Aktionen wie diesen die schöne Garmischer Bergwelt greifbarer machen. Viele Leute ziehen nach München aufgrund der Nähe zu den Bergen, waren aber selbst nie dort", erklärt Klaus Schanda, Marketingleiter der Bayerischen Zuspitzbahn Bergbahn, die Idee hinter der Kampagne. Auf Agenturseite verantworten die beiden Kreativdirektoren Jürgen Rieger (Art) und Rudolf Novotny (Text) die Arbeit. jm

Kampagnenmotiv für die Bayerische Zugspitzbahn
Kampagnenmotiv für die Bayerische Zugspitzbahn (Bild: Hello)
Kampagnenmotiv für die Bayerische Zugspitzbahn
Kampagnenmotiv für die Bayerische Zugspitzbahn (Bild: Hello)
Kampagnenmotiv für die Bayerische Zugspitzbahn
Kampagnenmotiv für die Bayerische Zugspitzbahn (Bild: Hello)
Meist gelesen
stats