Heineken Grey Berlin gewinnt den Deutschland-Etat

Montag, 30. März 2015
Grey Berlin wird für Heineken aktiv
Grey Berlin wird für Heineken aktiv
Foto: Unternehmen
Themenseiten zu diesem Artikel:

Grey Heineken Matthias Meusel Oliver Handlos


Erfolg für die Agentur Grey Berlin: Das von Matthias Meusel und Oliver Handlos geführte Büro hat sch nach einem Pitch den markenübergreifenden Etat von Heineken Deutschland gesichert. Das Mandat umfasst sämtliche Below-the-Line-Maßnahmen für Marken wie Heineken, Desperados und Bulmers Cider. Erste Arbeiten sollen demnächst zu sehen sein.
Im klassischen Bereich arbeitet Heineken mit internationalen Leadagenturen zusammen, für die Stammmarke beispielsweise mit Wieden + Kennedy. Für die Marke Strongbow Cider ist auf internationaler Ebene die deutsche Agentur Serviceplan tätig. Laut Auskunft von Grey Berlin soll es für einige Marken aber eigene Kampagnen für den deutschen Markt geben. Diese sollen dann komplett von der WPP-Tochter entwickelt werden. "Grey Berlin hat uns im Pitch sehr kreative Kampagnen und ungewöhnliche Ideen präsentiert sowie ein konsistentes Markenverständnis bewiesen", sagt Maarten Wijdekop, Head of Marketing von Heineken Deutschland. "Wir sind überzeugt davon, zusammen mit der Agentur unsere Premiummarken in dem sehr kompetitiven deutschen Markt auf das nächste Level führen zu können", so Wijdekop weiter. Heineken Deutschland hat seinen Sitz wie die Agentur in Berlin. Die Hauptmarken hierzulande sind Desperados und Heineken.

Die Agentur Grey Berlin wurde im Januar 2014 eröffnet. An der Spitze stehen der frühere Mobile.de-Marketer Meusel sowie Handlos, der zuvor als Kreativdirektor bei BBDO New York gearbeitet hat. Zum leitenden Kreativteam gehören darüber hinaus Jan Lucas und Achim Weber. Die Agentur arbeitet neben Heineken auch für Kunden wie "Welt am Sonntag", Panasonic Europe und Soundcloud. mam
Meist gelesen
stats