Heimat Handwerk-Kampagne soll den Nachwuchs ködern

Dienstag, 13. Januar 2015
Mit der Kampagne will das Handwerk gezielt den Nachwuchs ansprechen
Mit der Kampagne will das Handwerk gezielt den Nachwuchs ansprechen
Foto: ZDH

Gut ein halbes Jahr nach dem Debüt geht Heimats Kampagne für das Handwerk in die nächste Runde. Diesmal stehen Plakate, die bundesweit platziert werden, sowie Online- und Mobile-Banner im Zentrum des aufmerksamkeitsstarken Auftritts.
  • 24339.jpeg
    (Bild: ZDH)
  • 24340.jpeg
    (Bild: ZDH)
  • 24341.jpeg
    (Bild: ZDH)
  • 24342.jpeg
    (Bild: ZDH)
  • 24343.jpeg
    (Bild: ZDH)
Die Motive zeigen Hände und Arme bei Tätigkeiten wie Haare schneiden, Backen oder Sprühfarbe auftragen. Die Botschaft, die dabei vermittelt werden soll, lautet: "Das könnten deine Hände sein!". Auf diese Weise will der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) gezielt den Nachwuchs ansprechen: "Wir wollen Jugendliche von der Vielfalt und Modernität der Handwerksberufe überzeugen", so ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer.
Auch der Kinospot, den Heimat bereits für den Kampagnenstart entwickelt hatte, kommt als 60-Sekünder wieder zum Einsatz. An zielgruppenspezifischen Touchpoints läuft der Spot außerdem als 20-Sekünder. Für die Mediaplanung zeichnet HMS Group Vizeum verantwortlich.

Heimat hatte das ZDH-Mandat Ende 2013 von Scholz & Friends übernommen. Der vormalige Etathalter hatte 2010 die Kampagne "Das Handwerk. Die Wirtschaftsmacht von Nebenan" lanciert und damit für viel Aufmerksamkeit gesorgt. Heimat verwendet den Slogan nach wie vor. ire
Meist gelesen
stats