Heimat Hamburg Co-Chefin Jo Marie Farwick geht, Nils Haseborg kommt

Mittwoch, 17. Juni 2015
Jo Marie Farwick will Heimat Hamburg verlassen
Jo Marie Farwick will Heimat Hamburg verlassen
Foto: Agentur
Themenseiten zu diesem Artikel:

Heimat Jo Marie Farwick Nils Haseborg TBWA Mathias Stiller


Bei der Agentur Heimat Hamburg gibt es Veränderungen in der Führungsetage. Kreativgeschäftsführerin Jo Marie Farwick wird die TBWA-Tochter verlassen. Wann genau steht noch nicht fest. Derzeit klären die 38-Jährige und ihr Arbeitgeber die Ausstiegsmodalitäten. Neu an Bord kommt dagegen Nils Haseborg. Er wechselt von DDB Berlin und wird bei Heimat Hamburg Executive Creative Director.
Farwick gehört zum Startteam der im Juli 2011 als zweiter Standort von Heimat gegründeten Agentur. Zu den Gründen für ihren beabsichtigten Ausstieg halten sich die Beteiligten bedeckt. Nur so viel: Die Kreative wolle sich nach vier Jahren neu orientieren. Spekulationen, sie fühle sich in der veränderten Konstellation mit Anschluss an das TBWA-Netzwerk und die Omnicom-Holding nicht mehr wohl, weist die Agentur zurück und erklärt, die Trennung verlaufe partnerschaftlich. Farwick ist auch Gesellschafterin. Sie hält 10 Prozent der Firmenanteile. An der Spitze von Heimat Hamburg verbleiben die beiden Geschäftsführer Tobias Jung (Beratung) und Mathias Stiller (Kreation). Stiller war im Frühjahr 2012 als Ersatz für den relativ bald nach der Gründung wieder gegangenen Kreativchef Sascha Hanke dazugestoßen. Jung ist ebenfalls seit 2012 dabei. Seit dem Ausstieg von Co-Gründer Andreas Freitag Ende 2013 führt er die Beratung.

Eine wichtige Rolle in der Kreation soll künftig Nils Haseborg spielen. Er wechselt im August von DDB Berlin als Executive Creative Director zu Heimat Hamburg. Bei seinem bisherigen Arbeitgeber war er für Kunden wie Deutsche Telekom, Electrolux und Volkswagen tätig. Für den Autobauer war er an der Entwicklung der hochdekorierten Arbeit "Don't make up and drive" beteiligt.

Bei Heimat Hamburg trifft Haseborg auf inzwischen fast 60 Mitarbeiter. Sie betreuen Kunden wie Siemens Hausgeräte (weltweiter Etat), König Pilsener, Bitburger (Innovationsthemen), R+V Versicherung und Lotto 24. Zudem hat die Agentur wohl vor kurzem einen neuen Auftraggeber gewonnen, dessen Namen sie aber noch nicht nennen will. mam
Meist gelesen
stats