"Heiligs Briefle" So will Heimat Schwaben in Berlin zur Briefwahl animieren

Dienstag, 01. März 2016
Foto: Heimat/FDP

Wenn am 13. März in Baden-Württemberg ein neuer Landtag gewählt wird, sind nicht nur die direkten Bewohner des Bundeslandes im Südwesten aufgerufen, ihr Kreuzchen zu machen. Die FDP setzt vor allem auf die in Berlin lebenden Exil-Schwaben, die in der Hauptstadt ihren Zweitwohnsitz angemeldet haben. Um diese zur Wahl zu animieren, hat Heimat für die Freidemokraten eine Out-of-Home-Kampagne entwickelt - natürlich in Landessprache.
Zentrales Motiv der Kampagne sind Briefkästen, die mit Hilfe der mobilen Plakatflächen zu "Wahlurnen" werden. Dort sollen nicht nur Baden-Württemberger mit Zweitwohnsitz in Berlin ihre Wahlzettel einwerfen, sondern auch solche, die in der Bundeshauptstadt auf einen Termin zur Ummeldung warten. Unter anderem ist "Heiligs Briefle" auf den Plakaten zu lesen, die derzeit vor allem im Bezirk Prenzlauer Berg zu sehen sind. Dort leben nicht nur dem Klischee nach viele Schwaben - was unter den Einheimischen Berlinern schon häufig für Ärger gesorgt hat, werfen sie den häufig gut verdienenden Zugezogenen doch vor, die Miet- und Kaufpreise in die Höhe treiben. Insgesamt leben in Berlin mehr als 300.000 Schwaben.
  • 35694.jpeg
  • 35695.jpeg
  • 35696.jpeg
Die FDP macht nun aus der Not eine Tugend. Die Partei versucht gar nicht, irgendwelche Gentrifizierungs-Vorwürfe zu entkräften. Vielmehr appellieren die Freidemokraten an die Heimatgefühle der Ausgewanderten - und, sofern vorhanden, an ihr liberales Gemüt. Stimmen kann die FDP voraussichtlich auch gut gebrauchen. Jüngsten Prognosen zufolge kommen die Freidemokraten in Baden-Württemberg auf 6,5 Prozent der Stimmen und würden damit nur knapp den Einzug in den Landtag schaffen.

Flankiert wird die Kampagne durch Google Adwords und Facebook-Posts, die gezielt frisch zugezogene Baden-Württemberger in Berlin ansprechen sollen. Heimat ist seit Ende 2014 bundesweit für die Kommunikation der FDP zuständig. Eine der ersten Amtshandlungen der Agentur für die Partei war die Entwicklung eines neuen Designs und des dazugehörigen Logos. ire
Meist gelesen
stats