Head-Kampagne AvL inszeniert unberechenbaren Wimbledon-Sieger Andy Murray

Mittwoch, 15. Januar 2014
-
-


Pünktlich zum Start des ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres in Australien setzt Aimaq von Lobenstein für Head wieder einmal einen prominenten Tennis-Profi in Szene: Wimbledon-Sieger Andy Murray schwingt in der europaweiten Kampagne den "Graphene Radical"-Schläger - und zwingt seinen Gegner mit einer überraschenden Wendung in die Knie. Mit dem 90-sekündigen Hauptspot, der ausschließlich auf dem Youtube-Kanal von Head zu sehen ist, will die Marke den seit Jahren bei Profis beliebten Radical-Schläger als ideal für ein überraschendes und vielseitiges Spiel inszenieren. Murray, der diese Eigenschaften auf dem Platz vereint, ist dazu der passende Botschafter.

Die Kampagne läuft seit dem Start der "Australian Open" am 10. Januar. Neben dem Online-Spot ist unter anderem im europäischen Markt auch ein 30-sekündiger TV-Cut-Down zu sehen. Dazu wird die Kampagne mit Digitalmaßnahmen ergänzt. So können User auf Facebook sowie auf der Head-Website ein Training mit Andy Murray gewinnen. Der Clip wurde von Partizan in Berlin produziert. Regie führte Giles Ripley. tt
Meist gelesen
stats