Havas Kreativchef Felix Glauner hört auf

Montag, 15. August 2016
Felix Glauner steigt nach über zehn Jahren bei Havas aus
Felix Glauner steigt nach über zehn Jahren bei Havas aus
Foto: Havas

Nach CEO Christian Claus verabschiedet sich mit Kreativchef Felix Glauner ein weiterer bisheriger Top-Manager von Havas Worldwide Germany. Die Entscheidung kommt nicht überraschend, denn mit Eric Schoeffler steht bereits ein neuer CCO in den Startlöchern. Er tritt seinen neuen Job Anfang September an.
Glauner führte die Kreation von Havas in Deutschland mehr als zehn Jahre. Die Agentur firmierte damals noch unter dem Namen Euro RSCG. Der heute 51-Jährige kam seinerzeit mit Andreas Geyr (heute CEO TBWA Germany) von McCann-Erickson zu der französischen Networkagentur. "Ich bin stolz und dankbar, meinen Teil zur Wachstumsgeschichte von Havas in Deutschland und international beigetragen zu haben. Nachdem ich die Gruppe seit 2005 systematisch mit aufgebaut habe, wird es Zeit, ein neues Kapital aufzuschlagen", sagt Glauner. Seine Entscheidung, die Agentur zu verlassen, habe er dem Management bereits Anfang des Jahres mitgeteilt, unterstreicht er. Dass er die Agentur früher oder später verlassen würde, war absehbar. Mit dem früheren DDB-CCO Schoeffler hat Havas einen hochkarätigen Kreativen verpflichtet, der nicht nur europäische Aufgaben übernehmen, sondern sich auch um die Weiterentwicklung des kreativen Produkts der deutschen Niederlassung kümmern soll. Für zwei Kreativchefs vom Kaliber Schoeffler und Glauner wäre wohl kaum Platz gewesen. Einen ähnlichen Wechsel hat es bereits auf Beratungsseite gegeben. Hier hat der bisherige Deutschland-CEO Claus das Feld für Thomas Funk geräumt, der zusätzlich zu seinen Aufgaben auf europäischer Ebene nun an der Spitze von Havas in Deutschland steht. Dieser bedankt sich bei Glauner für dessen "hervorragende Arbeit" und "wichtige kreative Impulse".

Die kreative Führung am Standort Düsseldorf hat bereits vor einigen Wochen Andreas Henke übernommen. Er führt die Niederlassung zusammen mit Beratungschef Guido Körfer und Digitalchef Alexander Mühl. Außer in Düsseldorf ist die Gruppe hierzulande noch in Hamburg und München vertreten. Die beiden neuen Chefs Funk und Schoeffler kennen sich seit langem. Bis Anfang dieses Jahres haben sie zusammen die deutsche DDB-Gruppe geführt. mam
Meist gelesen
stats