"Hauptsache Arschkalt" Philipp und Keuntjes Popo-Parade für Astra

Dienstag, 29. Oktober 2013
Das Motiv kommt als Citylight in Großstädten zum Einsatz (Bild: Astra)
Das Motiv kommt als Citylight in Großstädten zum Einsatz (Bild: Astra)

Werbemotive von Astra sind bekannterweise definitiv Hingucker - vor der neuen Citylight-Anzeige für das Winterbier "Astra Arschkalt" bleiben die Passanten allerdings, wie etwa in Frankfurt, reihenweise stehen. Denn das Plakat bietet wahrlich eine schöne Aussicht. Die drei darauf abgebildeten Testimonials - zwei Männer, eine Frau - zelebrieren den knackigen Wintergenuss im Freien nämlich nicht mollig warm verpackt, sondern gänzlich ohne Hosen. Somit gibt die von der Astra-Stammagentur Philipp und Keuntje gestaltete Anzeige den Blick auf drei wohlgeformte nackte Popos frei. Wie ließe sich der Kampagnen-Claim "Hauptsache Arschkalt" wohl besser einlösen?

Astra unterstützt den diesjährigen Launch des Winterbockbiers mit vielfältigen Werbemaßnahmen. Neben dem Citylight-Motiv, das in dieser Woche in Hamburg sowie anderen städtischen Großräumen zu sehen ist, kommen Deko am PoS, PR sowie vernetzte Maßnahmen auf der Astra-Website sowie auf Facebook zum Einsatz. Agenturseitig zeichnen die Creative Directors Hans Esders und Holger Lindhardt, Nina Meyer (Text), Tomma Fehrs (Art Direktion), Julia Cornils und Sophie Müller (Beratung) sowie Photograf Timmo Schreiber verantwortlich. ire
Meist gelesen
stats