Hansestadt reloaded Karl Anders verpasst Buxtehude ein neues Corporate Design

Mittwoch, 09. Juli 2014
Lars Kreyenhagen und Karl Anders arbeiten für Buxtehude (Bild: Karl Anders)
Lars Kreyenhagen und Karl Anders arbeiten für Buxtehude (Bild: Karl Anders)

Seit gut zwei Monaten darf sich Buxtehude wieder Hansestadt nennen. Für die Stadtoberen ein Anlass, um der 40.000 Einwohner zählenden Stadt in Niedersachsen ein neues visuelles Erscheinungsbild zu verpassen. Bewerkstelligen soll das die Agentur Karl Anders. Das Team um die Gründer Claudia Fischer-Appelt und Lars Kreyenhagen soll Positionierung, Werte und Design von Buxtehude analysieren und darauf aufbauend eine neue Corporate Identity entwickeln. Vertreter und Botschafter der Hansestadt sollen über einen Workshop, der am 19. Juli stattfindet, aktiv in diesen Prozess einbezogen werden. "Für uns als öffentlicher Auftraggeber ist Partizipation und Bürgerbeteiligung eine sehr wichtige Sache und so war es auch bei der Entscheidung für eine Agentur ein wesentlicher Faktor, dass Karl Anders Formate und Workshops mit größeren Personengruppen und mit tollen Möglichkeiten zur Beteiligung anbietet", sagt der Städtische Direktor Ralf Dessel.

Karl Anders hat im Bereich Stadtmarketing bereits für Wolfsburg gearbeitet: Im vergangenen Jahr gewann die Agentur den Etat für eine Kampagne zur Bildungsoffensive der VW-Stadt. Außerdem ist Karl Anders mit der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Staatsoper Hamburg für weitere öffentliche Auftraggeber tätig. ire
Meist gelesen
stats