Handelsmarketing Leo Burnett gewinnt globalen Brita-Etat

Montag, 11. April 2016
Überzeugt Brita: Andrea Albrecht
Überzeugt Brita: Andrea Albrecht
Foto: Leo Burnett

Erfolg für Leo Burnett: Die Frankfurter Agentur hat sich den globalen Shopper-Marketing-Etat von Brita gesichert. Darüber hinaus darf das Team um CEO Andrea Albrecht und CCO Andreas Pauli das internationale Trade Marketing des Spezialisten für Trinkwasseroptimierung aufbauen.

Der Etatvergabe ging kein Pitch voraus. Leo Burnett hat den Auftrag eigenen Angaben zufolge nach einem umfangreichen Testprojekt gewonnen. Aufgabe der Agentur wird es sein, Brita bei der kommunikativen Neuausrichtung zu unterstützen.

Im Bereich Shopper Marketing - also der Steuerung von Kaufentscheidungen am Point of Sale mithilfe gezielter Marketingmaßnahmen - soll dabei eine von Leo Burnett entwickelte Toolbox helfen, die aus globaler Sicht Synergieeffekte verspricht. Laut Agenturangaben umfasst diese auch lokal aussteuerbare Elemente, um den einzelnen Märkten die größtmögliche Flexibilität und Absatzrelevanz innerhalb eines einheitlichen Markenauftrittes zu bieten. Darüber hinaus wird sich das Leo-Burnett-Team um diverse Launch- und Re-Launchvorhaben und Promotionflights sowie um globale Category-Projekte kümmern.

"
Die Mischung aus strategischem Shopper- und Retail Know-how auf internationalem Level gepaart mit kreativer Umsetzungsstärke hat uns bei Leo Burnett von Beginn an überzeugt", begründet Prue Sheehan, Senior Trade Marketing Managerin bei Brita, die Etatvergabe an die Frankfurter. Auch den Etat für klassische Werbung hat Brita vor Kurzem erstmals ausgeschrieben. In dem Pitch setzte sich am Ende Philipp und Keuntje durchmas

Meist gelesen
stats