Hakle 19:13 verhilft Toilettenpapiermarke zum TV-Comeback

Freitag, 06. November 2015
Hakle kehrt ins Werbefernsehen zurück
Hakle kehrt ins Werbefernsehen zurück
Foto: Hakle

Anfang des kommenden Jahres wird Hakle seine mehrjährige TV-Abstinenz beenden und eine reichweitenstarke, ganzjährige TV-Kampagne startet. Verantwortlich für die Kreation ist 19:13, das sich den Etat in einem Pitch sichern konnte.
Ziel der Kampagne ist es, die Marke als Hersteller von Qualitätsprodukten darzustellen und vom Wettbewerb abzugrenzen. Keine ganz leichte Aufgabe bei einem Produkt wie Toilettenpapier, gibt Hakle-Chef Bernd Schell zu. "Umso mehr freuen wir uns, dass unsere neue TV-Kampagne die Hakle Markenwerte wie Qualität, Komfort und Vertrauen mit einer modernen und zeitgemäßen Tonalität inszeniert", so Schell. Die Spots werden unter anderem auf Pro Sieben, Sat 1 und Kabel 1 zur besten Sendezeit laufen. Die TV-Kampagne soll von weiteren Kommunikationsmaßnahmen begleitet werden.

Zuletzt war Hakle vor gut zwei Jahren im TV zu sehen, damals mit einer Spot-Reihe für die Marke Hakle Feucht. Markenbotschafterin war TV-Moderatorin Charlotte Engelhardt. Mittlerweile gehört Hakle Feucht zum Kimberly-Clark-Konzern und firmiert unter dem Namen Cottonelle. ire
Meist gelesen
stats