HUK-Coburg Mediacom verliert Etat an Heye OMD in München

Montag, 01. Dezember 2014
Die HUK Coburg lässt ihre Spots künftig von Heye schalten
Die HUK Coburg lässt ihre Spots künftig von Heye schalten
Foto: HUK Coburg
Themenseiten zu diesem Artikel:

Heye HUK-Coburg OMD Mediaagentur


Ab Januar steht bei der Münchner Mediaagentur Heye OMD die Versicherung HUK-Coburg auf der Kundenliste. Das Unternehmen entschied sich für die Agentur aus der Omnicom Media Group Germany nach einem Pitch, an dem auch weitere Networks teilgenommen haben.

 

Es kann davon ausgegangen werden, dass darunter auch der bisherige Betreuer Mediacom aus Düsseldorf war. Die Agentur aus der Group M wird nun bis Ende des Jahres nur noch die Übergabe mit Heye Media erledigen müssen, die HUK-Coburg in allen Mediabelangen über alle Produkte hinweg betreuen wird. „Die Agentur hat uns mit einem runden Paket aus medienübergreifender strategischer Kompetenz und attraktiven Konditionen überzeugt“, sagt der Marketingleiter von HUK-Coburg Jörg Quehl.
„Die Agentur hat uns mit einem runden Paket aus medienübergreifender strategischer Kompetenz und attraktiven Konditionen überzeugt.“
Jörg Quehl
Im vierten Quartal des kommenden Jahres will er vor allem die Kfz-Versicherungen bewerben und dafür wie gehabt vor allem TV-Spots einsetzen. Dafür steht ein niedriger zweistelliger Millionenbetrag zur Verfügung. „Weitere crossmediale Maßnahmen zur Unterstützung der TV-Kampagne sind bereits in Planung“, fügt Julia Tillack hinzu. Sie ist Planning Director und Mitglied der Geschäftsleitung bei Heye OMD.

Die Mediaagentur beschäftigt aktuell 45 Mitarbeiter, die die Mediaetats von Kunden wie McDonald’s, Hilton Worldwide und Estée Lauder betreuen. ejej

Meist gelesen
stats