Gunn Report 2013 "Dumb Ways To Die" thront über allem / Deutschland klettert auf Platz 6

Freitag, 14. Februar 2014
-
-


Es ist die am meisten prämierte Kampagne in der Geschichte des Gunn Report: "Dumb Ways To Die" von Metro und McCann Melbourne räumt bei dem international angesehenen Ranking in den meisten Kategorien ab und darf sich als großer Gewinner fühlen - wieder einmal. Der Viral-Spot konnte beim Gunn Report, der die wichtigsten Kreativpreise berücksichtigt, in den Rubriken Film und Digital gewinnen, dazu gab es Platz 2 in "All Gunns Blazing" und Rang 3 in "Print". Die deutschen Agenturen machen im Vergleich zum Vorjahr einen Platz gut und klettern auf Platz 6.
Nach "Dumb Ways To Die" wurden "Whatever's Comfortable" von Southern Comfort (Agentur: Wieden + Kennedy) und der "Beer Chase" von Carlton Draught (BBDO Melbourne) am häufigsten ausgezeichnet. In der Kategorie "All Gunns Blazing" sicherte sich "My Blood Is Red & Black" von Leo Burnett für Hemoba/Vitoria FC die Spitzenposition.

Die USA bilden im Ranking einmal mehr die Nation mit den meisten Auszeichnungen. Australien verdrängte (dank "Dumb Ways To Die") Großbritannien von Rang 2. Auf Platz 4 und 5 folgen Brasilien und Frankreich - dann Deutschland. Die am meisten prämierten Marken sind - wie schon in den letzten 15 Jahren beim Gunn Report - Nike und Volkswagen - diesmal liegt Nike vorn. Auf den Plätzen 3-5 folgen Axe, Coca-Cola und Google.

Bei den Agenturen liegen erstmals in der Geschichte des Gunn Report zwei gleichauf vorne: McCann Melbourne und Wieden + Kennedy aus Portland. Die erfolgreichste deutsche Agentur stellt BBDO Germany - und hat damit erheblichen Anteil an der Spitzenplatzierung von BBDO unter den Agentur-Netzwerken.

Die vollständigen Ergebnisse gibt es auf der offiziellen Website des Gunn Report. tt



My Blood is Red and Black / EC Vitória + Hemoba - Videocase (english version) from Leo Burnett Tailor Made on Vimeo.

Meist gelesen
stats